Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!

Streamer*in

Für dich präsentiert von

Informatik, EDV & KommunikationstechnikMedien, Druck & Design

Wie werde ich Streamer*in?

auch bekannt als Gamer*in

Streaming ist ein relativ neues Phänomen im Gaming Bereich. Es handelt sich um online Entertainment durch interaktive Liveübertragung von Videospielen. Dabei sind dein Bildschirminhalt und du via Webcam öffentlich sichtbar, sodass du zu Spitzenzeiten potenziell von mehreren Millionen Menschen gleichzeitig gesehen wirst. Da du täglich in der Regel mehrere Stunden am PC verbringst und dabei beobachtet wirst, verändert sich in dieser Hinsicht deine Privatsphäre. Du kannst via Chat parallel mit deinen Zuschauern kommunizieren, diese können dir Fragen stellen, Tipps geben, oder auch einfach nur plaudern. Von dir wird erwartet, das Spiel spannend zu kommentieren und auch Hinweise und Hilfestellungen zu geben. Zudem gibt es verschiedene Arten von Streamern: Pro Player, die herausragend gut und erfolgreich spielen, Entertainer, die in erster Linie unterhalten. Bei letzteren steht die Community und die Interaktion im Vordergrund. Neben dem eigentlichen Spielen an sich sind professionelle Streamer auch auf Gaming Events – zum Teil in der ganzen Welt – unterwegs. Dort werden Tourniere ausgerichtet, neue Produkte präsentiert, Autogramme gegeben, und so entsteht eine große Vernetzungsplattform innerhalb der Szene. Auch betreiben viele Streamer parallel Social Media Kanäle, wie Facebook und Twitter, und veröffentlichen insbesondere auf Youtube Videos.

Streamer*innen Videostories13

Arbeiten als Streamer*in

Wichtige Fähigkeiten als Streamer*in

An aller erster Stelle stehen deine Gaming Skills. Spielst du gerne und viel Videospiele und bist erfolgreich oder unterhaltsam? Wenn E-Sports wirklich deine Leidenschaft sind, dann könnte Streamer dein Traumjob werden! Oftmals wird dieser Job stark unterschätzt, denn nach wie vor können sich viele Menschen nicht vorstellen, dass es sich dabei mindestens um einen Full-Time-Job handelt. Um als Streamer zu bestehen, musst du in der Lage sein, selbstständig deine Zeit einzuteilen. Denn neben dem stundenlangen Spielen musst du zudem deine Social Media-Präsenz bei Facebook, Twitter und co. pflegen. Hierfür solltest du geübt im Umgang mit Foto- und Video-Bearbeitungssoftware sein. Wenn du dich im Profi-Bereich bewegen möchtest, musst du aktiv den Kontakt zu Sponsoren suchen, Verträge abschließen und deine eigene Finanzkalkulation auf die Beine stellen. Da du in der Regel bei Null startest und dir deine Community erst Schritt für Schritt aufbauen musst, ist große Geduld und Ausdauer gefragt. Gleichzeitig wirst du bereit sein müssen, Risiken einzugehen, und damit leben können, dass deine finanzielle Sicherheit großen Schwankungen unterliegen kann – der Wert der Werbung auf deinem Stream berechnet sich je nach Anzahl der Zuschauer bei deinen Videos und Live-Übertragungen.

Wie werde ich Streamer*in?

Um zum Beispiel bei Twitch Streamer zu werden ist keinerlei Ausbildung notwendig. Im Vordergrund steht deine Passion für Video Spiele wie z.B. League of Legends, Counter-Strike oder Dota 2. Jedoch gibt es dir mehr Sicherheit im Leben, wenn du ein zweites Standbein, oder vor deiner Streaming-Karriere zumindest die Schule und/oder eine Ausbildung/ein Studium abgeschlossen hast. Grundkenntnisse im Bereich Organisation, Finanzen, rechtliches Grundwissen, etc., die du im Rahmen verschiedener Ausbildungswege erwerben kannst, helfen dir in jedem Fall auch, wenn du im Gaming-Bereich erfolgreich werden möchtest. Um deine Fans laufend mit neuen Inhalten überraschen zu können bzw. deinen Stream auf Dauer spannend zu halten, liegt es an dir, deine Skills und unter Umständen auch dein Entertainment-Konzept laufend weiterzuentwickeln. Dies ist insbesondere davon abhängig, welcher Art von Streamern du angehörst. Einerseits gibt es Gamer, die primär durch ihre herausragende Leistung begeistern. Ihre Channels werden oft frequentiert, um von der Erfahrung zu lernen und Tipps für das eigene Spielen zu erhalten. Andererseits dreht sich in vielen Twitch-Kanälen neben dem Spiel alles um Unterhaltung und die Interaktion mit der Community. Oftmals stellen dir deine Zuschauer viele Fragen und freuen sich über persönliche Antworten direkt im Stream. Spezialisierungsmöglichkeiten bieten sich dir insofern, als du dich auf einzelne Spiele festlegst und durch deinen individuellen Charakter automatisch ein spezifisches Image aufbaust. Für deine Fans entscheidend ist hierbei, ob du authentisch wirkst, Identifikationsmöglichkeiten bietest und sozusagen dein eigenes Genre beim Streamen bist.

Fortbildungen und Spezialisierungen

Als Streamer lebst du von einem individuellen Image und Authentizität. Dieses erreichst du nicht nur durch deine Persönlichkeit, sondern auch indem du dich auf bestimmte Spiele spezialisierst und deinen Fokus auf Pro Player (Erfolgreiche Top-Spieler) oder Entertainer (Community, Interaktion) legst. Konstante Weiterentwicklung deiner Gaming-Skills sind ebenfalls unabdingbar.

Zukunftsaussichten als Streamer*in

Als Streamer fängst du üblicherweise zunächst einmal klein an. Nahezu alle Karrieren im Gaming Bereich beginnen mit Videospielen als Hobby. Wenn dies auch deine Leidenschaft ist und du dich entscheidest, mit einem Stream online zu gehen, dann musst du in der Regel langsam anfangen, deine Follower aufzubauen. Ab einer gewissen Anzahl von Zuschauern hast du die Möglichkeit über bekannte Streaming-Plattformen, wie Twitch, dadurch Geld zu verdienen, dass Werbung auf deinem Kanal geschalten wird. Ebenso ist dies mit Anzeigen in deinem Youtube-Channel und grundsätzlich auf allen Plattformen, die du erfolgreich nutzt, möglich. Damit du allerdings wirklich davon leben kannst, ist eine konstante und hohe Anzahl an Klicks notwendig. Hierfür musst du voraussichtlich viel Zeit investieren. Einige Streamer spielen bis zu neun Stunden täglich und editieren zusätzlich noch Videos für Youtube. Das ist mindestens vergleichbar mit einer Vollzeit-Arbeitsstelle. Streaming ist mittlerweile so groß geworden, dass es einige Sponsoren für erfolgreiche Gamer gibt. Diese können dich einerseits mit Sachgütern, wie neuem Equipment, ausstatten und dir andererseits dafür Geld zahlen, dass du ihre Produkte oder die Marke allgemein verwendest und bewirbst. Idealerweise kannst du von Sponsorengelder deinen Lebensunterhalt finanzieren, denn hierbei handelt es sich um feste Verträge, die dir regelmäßiges Einkommen garantieren. Die Werbeeinnahmen durch Streamingdienste können zwar auch sehr lukrativ sein, jedoch sind sie von der ständig schwankenden User-Zahl abhängig und bieten dir damit weniger Planungssicherheit. Deine gewonnene Bekanntheit kannst du auch für gute Zwecke nutzen und Geld für gemeinnützige Organisationen sammeln.