IT Systemelektroniker*in

Für dich präsentiert von

Bau, Architektur & GebäudetechnikElektrotechnik & ElektronikInformatik, EDV & Kommunikationstechnik

Wie werde ich IT Systemelektroniker*in?

auch bekannt als IT Systemdesigner*in, IT Systemingenieur*in, IT System Integration Engineer, IT Systemtechniker*in, IT Systemanalytiker*in, IT System Engineer, Netzwerkadministrator*in, Systems Engineer, System Architect, Systemarchitekt

Du liebst Mathematik und Informatik? Du bist selbst bei strahlendem Sonnenschein nur schwer vom Computer weg und ins Freie zu locken? Du findest das große Ganze spannender als Details und Kleinigkeiten? Dann könnte der Beruf des*der IT-Systemelektroniker*in das richtige für dich sein. Systems Engineers, oder IT Systemtechniker*innen zu Deutsch, kümmern sich um komplexe technische Systeme verschiedener Arten. Handelt es sich zum Beispiel um ein Computersystem, entscheiden Systems Engineers, welche Server verwendet werden sollen, und wie die Server-Infrastruktur eines Unternehmens funktionieren und wachsen kann. Sie kümmern sich um die gesamte IT-Infrastruktur eines Unternehmens und verbessern diese, wann immer möglich. Systems Engineers arbeiten aber nicht zwingend mit Computern, sondern sind überall einsetzbar, wo es Systeme gibt, auch z.B. im Bereich Automotive Systems.

IT-Systemtechniker*innen Videostories24

IT-Systemtechniker*innen Jobs3

Systems Engineer (d/w/m)* für Netzwerk
Vollzeit
vor 3 Tagen
Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.Kennelbach, AT
Bitte logge dich ein, um diese Stellenanzeige zu deinen Favoriten hinzuzufügen!
Zum Login
System Engineer für Applikationen (m/w)
Vollzeit
vor 2 Monaten
RaiffeisenLinz, AT
Bitte logge dich ein, um diese Stellenanzeige zu deinen Favoriten hinzuzufügen!
Zum Login

Arbeiten als IT Systemelektroniker*in

Wichtige Fähigkeiten als IT Systemelektroniker*in

Vorrangig brauchst du, um den Beruf des*der Systemelektronikers*in auszuüben, natürlich Fachkenntnisse in den Bereichen Informationstechnologie, technische Systeme und Systemtechnik. Dabei bist du eher Generalist als Spezialist und solltest von jedem Bereich in deinem Gebiet ein wenig verstehen. Du solltest vor komplexen Aufgaben nicht zurückscheuen und die Geduld haben, dich mehrere Stunden oder auch Tage mit einem Problem auseinanderzusetzen. Gleichzeitig musst du ein Organisationstalent sein, weil du die Aufgabenbereiche und Tätigkeiten verschiedener Mitarbeiter*innen verstehen und teils auch koordinieren musst. Du bist gewissermaßen also nicht nur IT-, sondern auch Logistikspezialist*in. Für deine Arbeit brauchst du auch ein Talent für das abstrakte Denken, da du dich eben nicht auf einzelne Arbeitsabläufe konzentrierst, sondern auf die reibungslose Funktionsfähigkeit von ganzen IT-Systemen. Du solltest also fähig sein, Systeme und deren Funktionsweise als Ganzes zu betrachten. Diese Denkweise lernst du bis zu einem gewissen Grad während deiner Ausbildung. Du solltest als Systems Engineer auch teamfähig sein, weil du mit vielen verschiedenen Arbeitsbereichen und Abteilungen in Kontakt stehst. Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind wie in jedem anderen technischen Beruf auch als Systems Engineer notwendig.

Wie werde ich IT Systemelektroniker*in?

Um Systems Engineer bzw. Systemelektroniker*in zu werden, solltest du eine facheinschlägige Schule oder ein Studium absolviert haben. Mittlerweile gibt es einige Hochschulen, die einen eigenen Master im Systems Engineering anbieten, der Absolventen mit einem Bachelor in Informatik offen steht. Du musst nicht studiert haben, um Systems Engineer solltest aber einen fehlenden Studienabschluss zumindest durch genügend relevante Arbeitserfahrung kompensieren können. Weitere Ausbildungsmöglichkeiten sind etwa eine Ausbildung oder Lehre zum Informatiker oder eine Fachschule für Informatik oder in Österreich eine Höhere Technische Lehranstalt.

Fortbildungen und Spezialisierungen

Wenn du als Systemelektroniker*in arbeitest, aber noch keine spezifische Ausbildung zum Systems Engineer hast, gibt es die Möglichkeit, dich zertifizieren zu lassen - du machst dabei berufsbegleitend eine Ausbildung und schließt am Ende als Certified Systems Engineer ab. Auch eine Ausbildung zum*zur Projektmanager*in ist in deinem Arbeitsbereich eine gute Idee, um deine Karrierechancen noch zu verbessern. Wenn du ganz ambitioniert bist und bereits ein Grundstudium abgeschlossen hast, kannst du einen Master in Systems Engineering absolvieren. Darin lernst du am ehesten die Fertigkeiten, die du in deinem Beruf dann tatsächlich anwenden musst.

Zukunftsaussichten als IT Systemelektroniker*in

In der Technik bist du immer auf der sicheren Seite, was die Stabilität deines Arbeitsplatzes betrifft. Als Systems Engineer bzw. Systemelektroniker*in bist du hoch qualifiziert, findest schnell einen Job und kannst gut verdienen. Du bist auch deswegen besonders gefragt, weil du in deinem Beruf an der Schnittstelle von verschiedenen Bereichen stehst und deine Fertigkeiten daher übergreifend gut einsetzbar sind. Außerdem kannst du, wenn du gut genug Englisch kannst, überall auf der Welt Karriere machen, da deine Arbeit sehr unabhängig von Sprache ist. Dir stehen als Systemelektroniker*in nicht nur IT-Unternehmen oder IT-Abteilungen offen. Auch in der Finanzbranche sind deine Kenntnisse und Fähigkeiten gefragt; außerdem braucht man dich in Großkonzernen im Bereich Elektronik oder Technologie. In der Energiebranche werden auch immer mehr Systems Engineers eingestellt. Da du in deiner Arbeit mit ganz verschiedenen Tätigkeiten in Berührung kommst, bist du langfristig auch als Projektmanager sehr gut einsetzbar.

IT Systemelektroniker*in Arbeitgeber