Arbeiten als Work and Traveler?

Was ist dein Job als Work and Traveler?

Du willst nicht einfach nur im Ausland arbeiten, sondern gleich das ganze Land erkunden? Dann bietet Work and Travel eine spannende Gelegenheit. Dabei kannst du unterschiedliche Berufe fast weltweit ausprobieren. Von der Farmarbeit über den Beruf als Kellner bis hin zum Känguru-Pfleger gibt es je nach Land die verschiedensten Gelegenheitsjobs. Außerdem kannst du zwischen verschiedenen Ländern wählen. Die beliebtesten sind für die Backpacker wohl Australien, Neuseeland, Kanada und die USA. Wobei letztere nicht die klassische Variante zulassen. Dort kannst du vier Monate lang einen Sommerjob auf einer Farm oder in einem Nationalpark annehmen und danach noch einen Monat reisen. Weitere spannende Möglichkeiten bieten dir Japan, China und Südamerika. Auch hier kannst du ein Working Holiday Visum bekommen und in dein Abenteuer starten.

Fakten

Gehalt:

unterschiedlich, je nach Land und Job

Bildungsweg:

kein gesetzlicher Bildungsweg

Männlich/Weiblich:

50% Männer – 50% Frauen

Regelstudienzeit:

6 Monate bis 1 Jahr

Fun Fact:

Australien ist das beliebteste Land für Work and Travel

Wichtige Schulfächer:

Englisch, Mathematik

Zukunftsaussichten als Work and Traveler

Sich selbst finden und dabei erste berufliche Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen sammeln – das ist der Traum vieler junger Erwachsener nach der Schulzeit oder nach dem ersten Studienabschluss. Kein Wunder also, dass Work and Travel so populär ist. Je nachdem in welches Land du reist, ist es leichter oder schwerer einen Job für die limitierte Zeit zu finden. Schließlich möchtest du immer wieder weiterziehen. Doch genau dafür gibt es bestimmte Visa und Länder: Australien oder Neuseeland bereiten sich beispielsweise auf junge Erwachsene vor, die für kleinere Jobs in ihr Land kommen. Gleichzeitig kurbelst du als Work and Traveler den Tourismus an. Schließlich möchtest du während deiner Zeit im Ausland auch etwas erleben und musst irgendwo übernachten.