Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!

Deutscher Markscheider-Verein e.V. (DMV)

Verband
Deutschland
Beratung, ConsultingEnergiewirtschaft, UmweltForschung, Entwicklung, WissenschaftIndustrie

Über uns

Der DMV ist eine berufsständische Vereinigung von Personen und Firmen, die in der Rohstoff- und Energieversorgung tätig sind.

Der Deutsche Markscheider-Verein e.V. vertritt das Berufsbild des Markscheiders gegenüber Interessierten aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft und unterstützt die Universitäten bei der Ausbildung von Studenten sowie der Durchführung von Exkursionen. Zudem organisiert der Verband Tagungen zum Wissenstransfer. Er ist der zentrale Punkt bei der Vernetzung der national und international tätigen Kollegen.

1879
Gründungsjahr
419+
Mitarbeiter*innen
Ausbildungsbetrieb

Videostories5

Tickst du wie wir?
Matching starten

Unsere Arbeitswelt

Ob unter Tage im Dunkeln oder über Tage im Tagebau, ob beim Rohstoffabbau oder der nachhaltigen Renaturierung – der Markscheider ist immer gefragt.

Der Markscheider ist ein Spezialist im Bergbau, dessen Tätigkeitsgebiet die Vermessung umfasst, aber auch bergbauliches und geotechnisches Ingenieurswissen erfordert. Zur Lösung markscheiderischer Aufgabenstellungen während des gesamten Lebenszyklus eines Bergbaubetriebs werden modernste Technologien eingesetzt, um umweltschonend und effizient Rohstoffe gewinnen zu können. Auch in der Sanierung von Hinterlassenschaften bereits stillgelegten Bergbaus sind viele Ingenieure tätig.

Deine Karrieremöglichkeiten

Im Bereich des Markscheidewesens können die Berufstätigen in verschiedenen Qualifikationsstufen und Leitungsebenen tätig werden.

Geomatiker mit Schwerpunkt Bergvermessung

Mit einem Realschulabschluss oder dem Abitur bietet sich die Möglichkeit, bei einem Bergbauunternehmen eine Berufsausbildung zum Geomatiker mit der Vertiefung Bergvermessung zu absolvieren. Die Auszubildenden sind viel im Außendienst im Einsatz und erlernen die praktische Vermessung. Darüber hinaus gehören die computergestützte Auswertung der Vermessungen sowie die Darstellung der Ergebnisse in Karten und Plänen zu den Ausbildungsinhalten.

Ingenieure für Markscheidewesen

Die Allgemeine Hochschulreife ermöglicht die Aufnahme eines Studiums des Markscheidewesens an unterschiedlichen Universitäten bzw. Hochschulen in Deutschland und Österreich. Neben den ingenieurtechnischen Grundlagen im Bergbau und der Geotechnik werden dabei umfangreiche Kenntnisse in Bereichen wie Vermessung, statistische Modellierung von Lagerstätten, Prognose bergbaubedingter Einflüsse an der Tagesoberfläche oder moderne Monitoring-Systeme vermittelt.

Assessor des Markscheidefachs

Nach bestandener Diplom- bzw. Masterprüfung kann der Absolvent die Referendarausbildung bei einer Bergbehörde der Länder anschließen. Durch die vielseitigen Ausbildungsabschnitte soll die Fähigkeit zu interdisziplinärem Arbeiten geschärft werden. Neben der Vertiefung des ingenieurtechnischen Wissens aus dem Studium werden vor allem umfangreiche rechtliche Kenntnisse vermittelt, die einen sicheren und nachhaltigen Rohstoffabbau gewährleisten.

Bewerbung

Die verschiedenen Universitäten bieten Studiengänge mit Diplom-, Bachelor- und Master-Abschlüssen an. Es gibt keine Zugangsbeschränkungen.

Im Rahmen des Studiums sind Praktika vorgeschrieben. Diese können bei Bergbauunternehmen bei guter Bezahlung absolviert werden. Durch die vergleichsweise kleine Branche und die gute Vernetzung durch Praktika, Tagungen oder Exkursionen bzw. den Deutschen Markscheider-Verein e. V. finden Absolventen verhältnismäßig einfach einen Job und müssen nicht viele Auswahlverfahren durchlaufen.

Robert Wand

Assessor des Markscheidefachs, Dipl.-Ing.