Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Alexandra SegerProduct Development Assistant & Princess
Stadt
Wien

“Ich bin zwar ein Teil vom Development Team, komme aber auch in Kontakt mit vielen anderen Teams und kann dort ziemlich viel reinschnuppern.“ Diese Vielfalt gefällt Alexandra Seger, Product Development Assistant & Princess bei whatchado, besonders an ihrem Job. Sie unterstützt das Entwickler Team bei verschiedenen Projekten: Das kann das Testing von neuen Produkten sein, sowie der Kontakt zu Usern. Was sollte man für diese Position mitbringen? “Ich muss sehr viel selbstständig arbeiten, man sollte sich selbst die Zeit einteilen können.”

Finde heraus wie gut du zu Alexandra Seger passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Drei Ratschläge an Dein 14jähriges Ich!

Ich würde meinem 14-jährigem Ich sagen nicht so viel Panik schieben in der Schule, es wird schon hinhauen und es müssen nicht Einser sein, es reichen die Vierer weil das was du nachher machen willst musst du sowieso alles noch mal lernen, also kein Stress da. Informier dich mehr was du machen kannst, es waren für mich viel zu wenig Informationen was kann ich werden, was möchte ich werden? Deswegen eindeutig mehr informieren und versuch Sprachen zu lernen auch wenn du sie hasst aber du kannst nachher viel mehr reisen, du kannst ins Ausland gehen so viel du willst und das ist wirklich cool.

Was steht auf Deiner Visitenkarte?

Mein Name ist Seger Alexandra, ich bin Product Development Assistant and Princess bei whatchado.

Was ist das coolste an Deinem Job?

Ich bin zwar ein Teil vom Development Team, dadurch dass ich aber relativ viel eher productmäßig mache, komme ich doch in den Kontakt mit vielen anderen Teams und kann dort ziemlich viel reinschnuppern und verschiedene Bereiche mir anschauen was die so machen, und habe so nicht nur eine einseitige Tätigkeit sondern kann in der ganzen Firma ein bisschen herumarbeiten, das gefällt mir ziemlich gut.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Eine Einschränkung ist dass man viel vor dem Computer sitzt, und zeitweise wirklich am Stück anstrengene Arbeiten hat und man nicht unbedingt die Zeit hat sich einzuarbeiten. Das heißt man muss sich reinarbeiten und dann das durchziehen. Ich stehe oft unter Zeitdruck weil schnell mal etwas erledigt werden muss und das kann schon sehr anstrengend sein.

Worum geht es in Deinem Job?

Ich arbeite bei whatchado, das ist eine Berufsorientierungsplattform wir stellen Videos von Leuten rauf die erzählen was sie in ihrem Beruf so machen wo sich Jugendliche die anhören können und informieren können was macht man in gewissen Berufen. Ich bin Product Development Assistant, das bedeutet ich unterstütze so gut es geht unseren CTO den David und helfe in den verschieden Projekten das kann von Recherchieren über Testing von neuen Produkten über Emails mit Usern alles Mögliche sein. Zum Beispiel beim unserem Launch von der iOS App, da haben wir einen Beta Test gemacht da war ich dafür verantwortlich, dass die User eingeladen werden, Feedbacks zu notieren, zu sortieren, zu überlegen was wir einarbeiten, mitzuzählen wer welches Feedback gibt das Ganze dann auszuwerten, den Gewinnern bescheid zu geben, die Sachen zu organisieren. Bei dem Redesign von unserer Homepage, vor allem bei der Channelpage habe ich unser Brandcom Team dabei unterstützt den Kunden Bescheid zu sagen was wir von ihnen für neue Daten brauchen, die Sachen einzupflegen und und so viel Kundenkontakt gehabt, eben unterstützt was ging. Dadurch dass ich viele Mails schreibe, habe ich auch viel Home Office was sich mit dem Studium für mich ziemlich gut ausgeht. Das bedeutet auch, dass ich viel vor dem Computer sitze zwischendurch und Emails schreibe und unter Umständen auch Meetings über Skype halte. Ich muss direkt mit dem Server nichts tun, ich muss nur an unserem Staging Server wo unsere Developer unsere Verbesserungen erst einmal reingeben die Sachen durchtesten, schauen ob irgendwelche Fehler aufgetreten sind die denen dann sagen damit sie es wieder verbessern. Da haben wir so einen kleinen Kreislauf bis alles passt und dann kommt das Ganze auf unsere Live Seite wo es dann unsere User auch sehen können.

Wie sieht Dein Werdegang aus?

Ich bin in Mödling zur Volksschule gegangen und ins Gymnasium, hab dann im Gymnasium die Vertiefung für Sprachen und Informatik besucht bin danach weiter auf die FH in St. Pölten, habe Medientechnik studiert damit ich weiter noch mehr in Programmieren lernen kann hab dann für die FH auf der BeSt Leute angeworben und zufällig den David getroffen, der gerade Developer gesucht hat. Ich habe mir gedacht gut ich brauche ein Praktikum, das lässt sich ja verbinden. Nach meinem Auslandssemester in den USA habe ich dann auch im März 2015 mein Praktikum angefangen Seit Juni 2015 bin ich jetzt fix dabei, und studiere nebenbei noch Biomedical Engineering.

Ginge es auch ohne Deinem Werdegang?

Es geht eindeutig auch ohne meinen Werdegang solang man etwas technisches Verständnis hat und sich in seiner Freizeit mal mit dem beschäftigt. Von den Charaktereigenschaften her flexibel, ich muss sehr viel selbstständig Arbeiten das heißt man muss sich selbst die Zeit einteilen können, man muss auch wirklich verantwortungsbewusst sein und die Sachen alleine erledigen können. Kontakfreudig weil man doch Kontakt zu Usern und Kunden hat, auch höflich sein muss wenn es mal nicht so einfach ist. Ich denke das ganze Know-How kann man sich im Prinzip auch selber beibringen wenn man das möchte.