Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Daniel SchwendingerAuszubildender Zerspanungstechniker
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Mich hat fasziniert, dass die großen Maschinen so genau fräsen können.” Zerspanungstechnik-Lehrling Daniel Schwendinger kam über einen Schnuppertag zu Fill. Besonders viel Spaß macht ihm das selbstständige Arbeiten. “Und wenn ich Fragen habe, kann ich jederzeit fragen.”

Finde heraus wie gut du zu Daniel Schwendinger passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Hallo, mein Name ist Daniel Schwendinger, bin im vierten Lehrjahr, lerne Zerspanungstechniker beim Fill in Gurten.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Hauptsächlich um Drehen und Fräsen. Die ersten sechs Wochen bin ich in der Grundausbildung gewesen, das heißt Bohren, Fräsen, Feilen, Sägen und so weiter. Dann bin ich auf eine CNC Drehmaschine gekommen, danach in die Teilefertigung. Das war, finde ich sehr wichtig, weil da werden die Teile zusammengebaut, die wir drehen und fräsen und da weiß man genau, auf was es ankommt beim Fertigen. Jetzt arbeite ich auf einer fünf-achsen Fräsmaschine mit Schwenktisch. CNC heißt Computerized Numerical Control, das heißt, man programmiert erst ein Programm, dann spielt man es auf eine Maschine, dann führt man auch das Programm aus, dann wird das Werkstück bearbeitet. Ich arbeite auf einer fünf achsen CNC Fräsmaschine. Das heißt, die Programme werden geschrieben oder ich schreibe sie selbst. Wenn sie geschrieben werden, dann werden sie in die Maschine gespielt. Dann starte ich sie. Davor ist es aber sehr wichtig, dass man das Programm noch durchliest, weil man kann sehr hohen Schaden verursachen.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin zwei Tage in der Firma schnuppern gewesen und da hat mich am meisten fasziniert, dass die großen Maschinen so genau fräsen können, im hundertstel Bereich. Bevor ich meine Lehre begonnen habe, bin ich in Vöcklabruck in die Fachschule für Maschinenbau und Anlagentechnik gegangen und wie ich erfahren habe, dass mich die Firma nimmt habe ich natürlich sofort angefangen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man muss handwerklich begabt sein, vor allem man muss sehr genau sein. Man muss Geduld haben und muss sehr genau arbeiten.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das was mir am meisten Spaß macht, ist das selbstständige Arbeiten. Das heißt, ich bekomme meine Zeichnung und fertige dann das Stück selbstständig. Wenn ich Fragen habe, kann ich jederzeit fragen, aber hauptsächlich wird es alleine gemacht.

Was ist die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung ist die Genauigkeit und mit welcher Aufmerksamkeit man arbeiten muss, weil die Maschinen ziemlich viel wert sind und vor allem die Teile sind teilweise tausende Euro wert.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Man sollte das machen, was einem am meisten Spaß macht, weil nur dann ist man gut darin.

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld