Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Lisa PalfnerAuszubildende Einzelhandelskauffrau
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Cool ist natürlich, wenn man Kunden beraten kann und natürlich nachher was für den Kunden findet, das ihm auch taugt. Es ist schön, einfach die Freude zu sehen.” Lisa Palfner macht eine Lehre zur Einzelhandelskauffrau bei Kleider Bauer in Innsbruck. Im ersten Jahr konnte sie ins Unternehmen allgemein hinein schnuppern und jetzt, im zweiten Lehrjahr, widmet sie sich voll und ganz der Kundenberatung und dem Aufbereiten der Ware. Wie ist sie zu der Lehre gekommen? “Mich hat Mode interessiert und ich wollte auch was mit Menschen machen.”

Finde heraus wie gut du zu Lisa Palfner passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Lisa Palfner, ich mache eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau mit dem Schwerpunkt “Textil” beim Modehaus Kleider Bauer in Innsbruck und befinde mich derzeit im zweiten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Kleider Bauer ist ein Modeunternehmen, ich mache da die Ausbildung als Einzelhandelskauffrau. Im ersten Lehrjahr ging es hauptsächlich darum, ins Unternehmen hineinzuschnuppern, wie z.B. der Verkauf aufgebaut ist. Im Deko-Merchandising habe ich die verschiedenen Stoffe, die Schnitte und alles was dazu gehört kennengelernt. Jetzt im zweiten Lehrjahr geht es hauptsächlich um die Kundenberatung, um den Warenaufbau und die Verarbeitung und wieder um Deko-Merchandising. Wie bereite ich die Ware auf, dass es gut ausschaut? Im dritten Lehrjahr lerne ich so die Hintergrundarbeiten kennen, wie die organisatorischen Sachen, die EDV, die Warenlogistik und die Kassa. Neben dem Arbeiten besuche ich einmal die Woche die Berufsschule und da lerne ich das Ganze noch ein bisschen genauer kennen. Mein Tag sieht so aus: Um neun sperren wir auf und nachher schauen wir, ob die Abteilung sauber ist. Dann kommen auch die Kunden und wir natürlich auch die Kunden beraten und alles richten, dass alles sauber ist. Um 18 Uhr sperren wir zu und schauen natürlich ob noch Leute in der Abteilung sind. Wir schauen, dass wir die Abteilung auch sauber verlassen.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin aus Innsbruck und habe davor ganz normal die Mittelschule besucht. Danach habe ich eine Lehre angefangen, die ich dann abgebrochen habe. Dann habe ich gedacht, mich würde Mode interessieren und ich will unbedingt was mit Menschen machen. Ich habe dann gesehen, dass der Kleider Bauer einen Lehrling sucht. So habe mich dort beworben und dann haben sie mich zum Glück eingestellt. Der Bewerbungsprozess hat so ausgesehen: Ich habe gesehen dass sie jemanden suchen, ich habe dort angerufen und wir haben gleich ein Bewerbungstermin ausgemacht. Ich bin dann mit meiner Bewerbung hingegangen und habe mich direkt vorgestellt. Dann habe ich später Bescheid bekommen, ob es passt oder nicht, und es hat dann gepasst.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man sollte freundlich sein und offen auf Leute zugehen können. Man sollte selbstbewusst aber auch wissbegierig auf die neuesten Trends und Schnitte sein. Ja, das finde ich ist wichtig.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Cool ist natürlich, wenn man Kunden beraten kann und nachher was für den Kunden findet, was ihm einfach auch taugt. Es ist schön die Freude zu sehen, wenn Kunden glücklich aus dem Geschäft gehen, weil sie coole Sachen gekauft haben. Es ist schön den Kunden gut beraten zu haben und das auch zu spüren.

Was ist die größte Herausforderung?

Die Leute, die in das Geschäft kommen, sind natürlich alle unterschiedlich und das würde ich schon als eine Herausforderung sehen. Dann würde ich auch die Lehrabschlussprüfung als Herausforderung sehen, weil das einfach das ist, was man in den ganzen drei Jahren gelernt hat. Ich würde sagen, dass das die größte Herausforderung ist.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag in meinem Leben ist, dass man nichts bereuen soll in seinem Leben. Fehler machen und daraus lernen! Man soll sich auch was im Leben trauen.