Arbeiten als Einzelhandelskaufmann/-frau

Als Kaufmann im allgemeinen Einzelhandel besteht deine Kernaufgabe darin, Waren ansprechend zu präsentieren und deine Kunden zu betreuen. Zur wirkungsvollen Präsentation dekorierst du unter anderem Ausstellungsflächen und Schaufenster. In Kundengesprächen berätst du zu Produktdetails und beantwortest individuelle Fragen. Darüber hinaus bist du vom Einkauf über das Bestellen neuer Produkte und der Lagerung bis hin zum Verkauf an allen Prozessen beteiligt. In welchem Bereich du am meisten arbeitest kann stark variieren. Denn Einzelhandelskaufleute sind sowohl in selbstständigen (kleineren) Geschäften als auch in großen Kaufhäusern oder Einzelhandelsketten mit vielen Filialen tätig. In unterschiedlichem Ausmaß erledigst du zudem Büroarbeit im kaufmännischen Bereich bzw. Buchhaltung mittels EDV. Teil deiner Aufgaben kann es auch sein, Preise zu kalkulieren und auszuzeichnen sowie Lagerbestände zu kontrollieren und gegebenenfalls neue Ware nachzubestellen bzw. neu für das Sortiment auszuwählen und zu bewerben.

Q&A mit Marcel Menden

Auszubildender Kaufmann im Einzelhandel bei PENNY Markt GmbH

Wie war der Weg in deinen Beruf?
Bevor ich die Ausbildung angefangen habe, habe ich mich entschlossen eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme zu absolvieren, um mir verschiedene Branchen anschauen zu können und Erfahrung zu sammeln. Während der Maßnahme hatte ich die Chance auf ein Vorstellungsgespräch mit einem Bezirksleiter bei PENNY, die ich natürlich genutzt habe. Ich fand es wirklich interessant und habe mich gefreut, als er mir daraufhin ein Praktikum angeboten hat. Während des Praktikums habe ich festgestellt, dass mir der Beruf richtig gut gefällt und ich mir eine Zukunft in dem Beruf vorstellen kann. Der Einstieg in die Ausbildung fiel mir relativ leicht, da ich im Praktikum bereits einiges kennengelernt hatte und mir viel beigebracht wurde.

Wie motivierst du dich selbst für die Arbeit?
Das Wichtigste ist es Spaß an der Arbeit zu haben – dadurch ist natürlich auch automatisch die Motivation höher und man freut sich umso mehr darauf. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass man ein gutes Arbeitsklima hat und sich mit den Kollegen gut versteht. Was mich vor allem motiviert, ist, dass ich zum Feierabend direkt sehen kann was ich am Tag geschafft habe. Außerdem gefällt es mir, dass man relativ flexibel zwischen Frühschicht und Spätschicht wechseln; natürlich immer in Abstimmung mit den anderen Kollegen. Außerdem mag ich den Wechsel zwischen den verschiedenen Aufgaben, vom Kassieren, über das Verräumen unserer Ware, sowie z.B. dem Aufbau von Aktionen.

Wo siehst du deinen Beruf in 20 Jahren?
Ich denke der Beruf wird in 20 Jahren die eine oder andere Veränderung mit sich bringen. Ich vermute z.B., dass der Kunde zunehmend das Angebot bekommen wird, selbst seine Einkäufe zu kassieren. Vor allem bei kleinen Einkäufen. Bei der täglichen Arbeit werden sich vermutlich die Prozesse laufend verändern – einerseits um die Abläufe für den Marktbetrieb einfach und pragmatisch zu halten, andererseits um unseren Kunden im Discount immer wieder attraktive Angebote machen zu können.

Spezialisierungen

Entdecke weitere Möglichkeiten

Als Einzelhandelskaufmann kannst du dich auf verschiedene Waren des Einzelhandels spezialisieren. Wenn du schon immer einen Faible für Mode und Stoffe hattest, bieten sich Textilien als dein Spezialgebiet an. Bereits in deiner Ausbildung wirst du zum Experten in diesem Gebiet ausgebildet und lernst, wie sich die verschiedenen Materialien unterscheiden und worin ihre Vorzüge liegen. Außerdem weißt du genau, wie du sie richtig in Szene setzt und an den Mann bzw. die Frau bringst.

Auch für Foodjunkies gibt es eine Spezialisation. Bei Einzelhandelskaufleuten für Lebensmittel dreht sich nämlich alles um Food! Von der Auswahl der Lieferanten über die Lagerung bis hin zur Dekoration in der Auslage: Du kümmerst dich um alles. Deshalb weißt du auch genau, dass du die Bananen niemals zu den Himbeeren legen darfst. Denn diese sondern einen Stoff ab, der anderes Obst und Gemüse schneller reifen lässt.

Ein Kunde benötigt Beratung für einen passenden Dübel? Dann bist du genau der richtige Ansprechpartner! Als Einzelhandelskaufmann für Baustoffe weißt du genau, welcher Dübel zu welcher Aufgabe passt und worauf bei der Anbringung geachtet werden muss. Deine Kompetenzen beschränken sich aber nicht nur auf die Beratung, sondern umfassen auch die sonstigen Tätigkeiten eines Kaufmanns. Du kümmerst dich darum, dass immer genügend Waren im Lager sind und mit der Abrechnung alles mit rechten Dingen zu sich geht.