Lukas FrassAuszubildender Lehrlingbei HOFER KG
Stadt
Villach
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Man sollte immer etwas Neues versuchen, weil so kann man herausfinden, was einem gefällt.” Mit dieser Einstellung geht Lukas Frass, Lehrling bei Hofer, durchs Leben. Er weiß die Arbeitsatmosphäre besonders zu schätzen, und, dass er mit Fragen jederzeit zu seinen Kollegen kommen kann. Derzeit kümmert er sich um die Sauberkeit im Geschäft, die BACKBOX und die richtige Verräumung der Ware, während er einmal in der Woche zur Berufsschule geht. “Man sollte offen, höflich, selbstbewusst und ausdauernd sein.”

Finde heraus wie gut du zu Lukas Frass passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich heiße Lukas Frass, mache die Lehre zum Einzelhandelskaufmann, bin im ersten Lehrjahr und arbeite bei Hofer.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Hofer ist ein Lebensmitteleinzelhändler, ich bin im ersten Lehrjahr und mache eine Lehre als Einzelhandelskaufmann. Ich lerne gerade Backbox, Verräumung der Ware, ich schaue immer, dass das Geschäft sauber ist. Es gibt drei Lehrjahre: Im ersten Lehrjahr kommen die Grundlagen dran, im zweiten kommt schon die Kasse und im dritten macht man schon Aufgaben vom Filialleiter. Wenn ich um 6:30 Uhr anfange, mache ich meistens die Backbox. Das heißt, ich mache das Vorbackprogramm, schaue, dass um 7:40 Uhr alles da ist, dass ich genug da habe,dann schaue ich, dass die Backbox sauber ist. Dann sind wir meistens im Geschäft noch, schauen, dass das Geschäft schön sauber ist. Füllen die Kühlung nach. Dann beginnen die Pausen, dann kommt schon die Lieferung und dann ist meistens der Tag schon vergangen. Meine Berufsschule ist in Klagenfurt, wir haben einmal in der Woche Berufsschule. Neben Deutsch, Mathe und Englisch haben wir auch warenspezifische Fächer wie Warenkunde, Verkaufskunde und Kundenumgang.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Villach geboren und in Villach aufgewachsen, habe 8 Jahre lang die Pflichtschule besucht, dann ein Jahr BHAK Villach. Das hat mir aber nicht so gefallen, dann hat mich mein Vater darauf angesprochen, dass ich eine Lehre bei Hofer anfangen könnte. Dadurch, dass er selbst beim Hofer ist hat er mich dazu gebracht einmal schnuppern zu gehen. Das hat mir sehr gut gefallen, dann habe ich eine Bewerbung geschrieben und das hat sich alles zum Guten gewendet. Ich habe dann am 1. September 2015 angefangen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man sollte offen und höflich zu seinen Mitarbeiter und zu seinen Kunden sein. Man sollte selbstbewusst und auch ausdauernd sein.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Dass ich mich so gut mit meinen Kollegen verstehe, dass sie mir immer helfen wenn ich etwas brauche und dass ich immer mit Fragen zu ihnen kommen kann. Das Coolste im Geschäft ist für mich die Backbox, weil das ist mein Ding. Da muss ich aufpassen darauf, dass es nicht zu viel ist, dass es nicht zu wenig ist, dass immer genug da ist - das gefällt mir einfach.

Was ist die größte Herausforderung?

Die Umstellung von der Schule auf die Arbeit, weil man hat schon immer was zu tun, nicht so wie in der Schule - es wird nie langweilig. Auch die Schüchternheit gegenüber den Kollegen. Dadurch, dass sie ja ein bisschen älter waren, war es am Anfang schon ein bisschen schwieriger. Aber sie haben mich sehr gut aufgenommen und ich bin gut hineingekommen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Mal sollte immer etwas Neues versuchen, weil nur so kann man herausfinden was einem gefällt.

Mehr von HOFER KG