Merve DemirbasAuszubildende Gelernte Einzelhandelskauffraubei Ströck
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Um 5 Uhr sperren wir die Filiale auf, die Teiglinge werden gebacken und alles geschlichtet”, erzählt Merve Demirbas aus ihrem Tagesablauf als gelernte Einzelhandelskauffrau bei Ströck. Daher auch die größte Herausforderung: “Manchmal ist es schwierig, in der Früh aufzustehen, aber man gewöhnt sich mit der Zeit daran.”

Finde heraus wie gut du zu Merve Demirbas passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich heiße Merve Demirbas. Ich mache ein Lehre bei Ströck. Ich bin im dritten Lehrjahr und ich bin Einzelhandelskauffrau.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Um fünf Uhr sperren wir die Filiale auf. Dann werden die Teiglinge gebacken. Es wird alles eingeschlichtet. Um sechs Uhr sperren wir die Filiale für die Kunden auf. Danach werden alle Gebäcksorten verkauft. Wenn etwas ausgeht, wird es nachgebacken. Dann werden auch die Bestellungen gemacht. Es werden die Kundenbestellungen weggelegt. Im ersten Lehrjahre habe ich die Waren kennengelernt und wie man Bestellungen macht und wie man auflegt. Ich habe auch backen gelernt. Im zweiten Lehrjahr lernt man wie man bestellt, dazu gehören auch Firmenbestellungen. Man lernt wie man Kundenbeschwerden aufnimmt. Jetzt bin ich meistens im Kundenkontakt. Am Wochenende bin ich meistens im Kaffeehaus im Verkauf. Ich kümmere mich um Kunden. Im Kaffeehaus serviere ich Getränke, wie Kaffee. Wenn ich im Kaffeehaus arbeite, dann sperren wir auch um fünf Uhr auf. Zuerst werden bis sechs Uhr alle Lieferungen kontrolliert. Dann sperren wir auch die Filiale auf, es werden bis um sieben Uhr die Frühstücke vorbereitet und die Kunden bedient. Im Kaffeehaus haben wir um 12 Uhr Dienstschluss.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe mich nach der Pflichtschule bei Ströck. Beworben. Meine Cousine arbeitet auch bei Ströck. Sie hat mir viel über die Arbeit erzählt. Ich war immer ein kundenfreundlicher Mensch, deswegen habe ich mich für diese Lehre entschieden. Ich habe mich einmal beworben und die Woche darauf wurde ich angerufen. Dann hatte ich ein Bewerbungsgespräch. Sie haben mich aufgenommen und ich hatte zwei Schnupperwochen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Wir sollen mit Kunden gut umgehen können. Wir sollen freundlich und teamfähig sein.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Coolste sind die Kundengespräche. Wir haben unterschiedliche Kunden. Die Stammkunden sind meist sehr nett.

Was ist die größte Herausforderung?

Manchmal ist es schwierig in der Früh aufzustehen aber man gewöhnt sich nach einer gewissen Zeit daran. Wir haben auch Spätdienst. Wir fangen dann um 12 Uhr an und arbeiten bis 19 Uhr. Wir haben verschiedene Dienstzeiten. Wir sollten immer freundlich bleiben, egal was passiert. Wir sollten mit allen Kundenwünschen gut umgehen können.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Man sollte zielstrebig sein. Man sollte auch auf den eigenen Beinen stehen können.

Mehr von Ströck