Michelle LühmannAuszubildende Konditorinbei EDEKA
Stadt
Westfalica
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Der beste Ratschlag war hierher zu gehen, weil ich so noch mehr Freude fürs Backen bekommen habe.“ Michelle Lühmann arbeitet als Azubi Konditorin bei Schäfer‘s, EDEKA. Im ersten Lehrjahr stand der Umgang mit Buttercreme und Schokolade auf dem Programm. Aktuell stellt sie Torten, Kränze und Schnitten fertig. Im dritten Lehrjahr lernt sie, wie Pralinen und verschiedene Eissorten produziert werden. “Am meisten Spaß macht es mir, die Eventtorten fertigzumachen, wie Hochzeitstorten, weil man dann sieht, was man drauf hat.“

Finde heraus wie gut du zu Michelle Lühmann passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Michelle Lühmann, arbeite bei Schäfer’s in Kleinenbremen bei der Produktion und bin im 2. Lehrjahr als Konditorin.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Schäfer’s ist die Tochterfirma von der Edeka. Schäfer’s produziert hauptsächlich Brot und Kuchen und ich arbeite dort als Konditorin, bin im 2. Lehrjahr. Im 1. Lehrjahr ist es halt so, dass man vom Chef die Aufgabe bekommt Buttercreme und Schokolade anfangen zu spritzen zu üben. Im 2. Lehrjahr, wo ich jetzt halt bin, bekommt man die Aufgaben, wie die ganzen Eventtorten fertig zu machen, Erdbeertorten belegen, Frankfurter Kränze zu machen, Schnitten zu schneiden. Und im 3. Lehrjahr ist es halt so, dass auf mich zukommt, dass ich Pralinen mache und verschiedene Eissorten. Wenn ich morgens um 5 Uhr zur Arbeit komme, dann ist es halt so, je nachdem, was anfällt, im Moment sind es halt die Frankfurter, dass ich die zuerst backen muss, dann füllen, einstreichen, einkrokantieren und ausgarnieren muss. Und wenn es halt zum Schluss kommt, Ende des Tages muss ich dann halt meine Tische sauber machen, die Maschinen putzen und alles halt wegräumen. Man geht 1-2 Tage in der Woche zur Schule. In der Schule wird dann halt, je nachdem was gerade Unterrichtsstoff ist, gebacken, oder man spritzt die Schokolade, wie im 2. Lehrjahr jetzt, und es macht eigentlich recht viel Spaß, auch wenn der Tag dann recht lange ist.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Kleinenbremen, Porta Westfalica aufgewachsen, war vorher auf der Gesamtschule in Lerbeck und bin dann zu meiner Ausbildung als Konditorin gekommen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Die Eigenschaften wären, die man mitbringen müsste, Kreativität und nicht unbedingt Fingerfertigkeit, aber schon einen klaren Kopf um das alles fertig zu bekommen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Am meisten Spaß macht es mir eigentlich die Eventtorten fertig zu machen, wie Hochzeitstorten oder sonstiges, weil man dann einfach wirklich mal sieht, was man so drauf hat.

Was ist die größte Herausforderung?

Die Herausforderung bei mir ist eigentlich das Nachts Aufstehen, weil ich bin auch nicht wirklich so der Nachtmensch. Aber nach einer gewissen Zeit spielt sich das alles ein und da bekommt man das auch schon hin.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der größte Ratschlag, den ich eigentlich bekommen habe, war wirklich da hinzugehen, weil ich so noch mehr Freude und einen besseren Einblick für das Backen bekommen habe.

Mehr von EDEKA

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld