Petra FischerHead of Business Development
Stadt
Wien

“Sei noch mutiger!”, würde Petra Fischer, Head of Business Development, ihrem 14-jährigen Ich als Rat mitgeben. “Wenn jemand nicht extrem belastbar ist, nicht sehr kommunikativ und auch nicht gern reist, dann ist es definitiv der falsche Job”, erklärt sie die Voraussetzungen, die sie als ihre Stärken bei whatchado als “Missing Link” einbringt.

Finde heraus wie gut du zu Petra Fischer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Drei Ratschläge an Dein 14jähriges Ich!

Sei noch mutiger und verwirkliche deine Träume. Wenn deine eigenen nicht zu verwirklichen sind, such dir einen und verwirklich' den mit. Und das hab ich.

Was steht auf Deiner Visitenkarte?

Auf meiner Visitenkarte steht Petra Fischer, Head of Business Development und Missing Link bei whatchado.

Was ist das coolste an Deinem Job?

Die Idee von den Gründern. Ich hab von dieser Idee gehört, dass man seine Geschichte erzählen darf. Mir hätte das selber schwer gelegen, für mich, für meine Söhne und auch für viele Bekannte und ich bin begeistert von dieser Idee und ich glaube auch daran, und dass die zündet und dass Personaler und Geschäftsführer und Studenten und Lehrlinge und - wie auch immer, Schüler - sie brauchen.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Wenn jemand nicht extrem belastbar ist, nicht sehr kommunikativ und auch nicht gern reist, dann ist es definitiv der falsche Job.

Worum geht es in Deinem Job?

Die Firma heißt whatchado und sie beschäftigt sich im Prinzip mit der Erstellung von Videos, um Recruitern zu helfen den richtigen Mitarbeiter zu finden und den Mitarbeitern zu helfen den richtigen Job zu finden. Mein Job selber ist Head of Business Development, also ich entwickle das Geschäft hauptsächlich in Deutschland, Österreich und Schweiz, Schwerpunkt Deutschland - ich bin aus Deutschland. Und es ist etwas sehr innovatives und da ich schon lang in der Branche unterwegs bin und HR-ler, also Human Resources Manager, Geschäftsführer, Personalleiter besuche, weiß ich, dass es exakt fehlt. Missing Link ist einmal der Ausdruck, dass genau dieser Baustein fehlt in der Unternehmensbranche und ich dachte ich fehle genau bei whatchado. Montags treffen wir uns vom Team im Büro in Wien und organisieren die Woche, vielleicht sogar schon die nächste, vielleicht auch schon den ganzen Monat. Dienstags bis Freitags oder Samstags bin ich unterwegs. Ich besuche Messen, Kongresse und da auch in alle Richtungen. Es gibt studentische Veranstaltungen, Geschäftsführer, Personalleiter, Recruiter, auf Tagungen, in den Unternehmen, in den Universitäten oder auch in verschiedenen Foren.

Wie sieht Dein Werdegang aus?

Ich bin aufgewachsen in Nordbayern, hab dort auch Abitur gemacht, studiert hab ich in Würzburg, ich bin Kulturwissenschaftlerin, Geisteswissenschaften und Magister. Habe nach dem Studium relativ flott, weil's nicht soviele Stellen gab sofort mit dem Vertrieb und Personalleitung begonnen, war selbständig, bei Konzernen, Einzelunternehmen und habe vergangenes Jahr, 2014, durch meinen Ansprechpartner bei whatchado als Unternehmensberaterin davon erfahren, daß eine Stelle frei wird, und habe mich 2015 für diesen Job beworben und auch bekommen.

Ginge es auch ohne Deinem Werdegang?

Ja. Die Stelle ist vielfach besetzbar. Die Voraussetzungen sind denke ich in den Softskills gelegen. Man muss beide Seiten offen haben, zuhören können und erzählen können und ich glaube, das gelingt mir ganz gut. Empathie ist wichtig und die Konstellation dass ich im Personalwesen, im Vertrieb und in der Beratung schon gearbeitet habe, dass mir das sehr liegt, passt perfekt, aber mein Werdegang ist nicht konkret erforderlich.