Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!

Autor*in

Für dich präsentiert von

Kultur, Sprachen & GesellschaftMarketing & Kommunikation

Wie werde ich Autor*in?

auch bekannt als Schriftsteller*in

Bücher sind für dich das Tor in eine neue Welt? Du liest sie nicht nur gerne, sondern hast selbst viele Ideen, die du zu Papier bringen möchtest? Schreiben liegt dir außerdem im Blut? Dann könnte Autor genau der richtige Job für dich sein. Als Schriftsteller, wie Autoren auch genannt werden, entwickelst du Buchideen, verfasst Gedichte, Kurzgeschichten oder bereitest Theaterstücke vor. Je nachdem in welche Richtung du dich entwickelst, kannst du auch Drehbücher oder wissenschaftliche Werke schreiben. Wenn du erfolgreich ein Buch herausgebracht hast, nimmst du auch an Lesungen und Buchvorstellungen teil, um dein Schriftstück zu vermarkten und den Verkauf anzukurbeln. In diesen liest du häufig einen Auszug aus deinem Buch vor oder beantwortest die Fragen deiner Leser. Viele Autoren arbeiten auch für Zeitschriften und veröffentlichen dort Kolumnen oder Essays. Als Schriftsteller holst du dir entweder Inspiration aus dem richtigen Leben oder denkst dir eine ganz eigene Geschichte aus. Wichtig ist, dass du dich mit deinen Themen und Charakteren identifizieren kannst und sie durch viele Details zum Leben erweckst.

Autoren*innen Videostories19

Arbeiten als Autor*in

Wichtige Fähigkeiten als Autor*in

Als Schriftsteller nimmst du nicht einfach einen Stift in die Hand und legst los. Wenn du erfolgreich schreiben willst, brauchst du journalistische Fachkenntnisse und solltest ein gutes Gefühl für Sprache haben. Außerdem musst du dir einen groben Plan machen, wie dein Buch aussehen soll. Damit deine Bücher inhaltlich gut und spannend sind, brauchst du viel Allgemeinwissen und solltest dich mit Recherchen auskennen. Zusätzlich brauchst du Kreativität, damit deine Werke innovativ sind und einen neuen Blickwinkel auf ein Thema werfen. Wenn deine Kreativität doch einmal eine Durststrecke bekommt, musst du wissen, wie du dich selbst wieder inspirieren kannst. Das kann je nach Typ ganz unterschiedlich aussehen. Manchen hilft es, sich mit Freunden zu verabreden, anderen im Park zu sitzen und die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Wenn du dann eine gute Idee hast, solltest du sie immer gleich aufschreiben und so ablegen, dass du sie wiederfindest. Ohne Organisation kann das nicht funktionieren. Zu dieser Routine gehört es auch, dass du dir feste Zeiten zum Schreiben ausmachst und eine Deadline setzt. Nur so und mit viel Selbstdisziplin schaffst du es das Manuskript tatsächlich zu beenden. Nach getaner Schreibarbeit, helfen dir kaufmännische Kenntnisse und Wissen in der Selbstvermarktung dabei, dein Buch auf den Markt zu bringen bzw. einen Verleger zu finden.

Wie werde ich Autor*in?

Autor und Schriftsteller sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Deshalb benötigst du weder eine besondere Ausbildung noch ein festgelegtes Studium, um dich so zu betiteln. Theoretisch kannst du auch als Feuerwehrmann oder Astronautin Romane schreiben. Ein Studium mit einer sprachlich orientierten Ausrichtung kann dir allerdings helfen, da du beispielsweise in den Studiengängen Germanistik und Kommunikationswissenschaft viel über Textformen und Stilmittel lernen kannst. Zusätzlich gibt es spezielle Workshops für Autoren, in denen du Tipps bekommst, wie du die Geschichte in deinem Kopf am besten zu Papier bringst oder wie du einen Verlag dazu bringst, deine Bücher zu veröffentlichen. Zusätzlich helfen dir ein eigener Stil und viel Fantasie dabei deine Karriere zu starten und dich als Schriftsteller von anderen abzuheben.

Fortbildungen und Spezialisierungen

Als Autor kannst du dich entweder auf ein bestimmtes Genre spezialisieren wie beispielsweise Kinderbücher und Krimis oder auf eine Textart. Außerdem kannst du dich in verschiedene Richtungen entwickeln und zusätzlich ähnliche Berufe ausführen. Als Texter beschäftigst du dich zum Beispiel mit jeder Art von Texten, die für dein Unternehmen wichtig sind. Das können interne Newsletter sein oder auch Werbetexte.

Spezialisierungen

  • Genre: Liebesroman, Science Fiction, Fantasy, Kinder- und Jugenbücher, Krimi, Thriller, Historischer Roman, etc.
  • Textarten: Gedichte, Romane, Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücher etc.

Zukunftsaussichten als Autor*in

Die Zukunft für Autoren ist unsicher. Bis du dein Buch in einer Buchhandlung liegen siehst, kann einige Zeit vergehen und selbst, wenn du einen Hit gelandet hast, bedeutet das nicht, dass du dich automatisch auf dem Markt etabliert hast. Viele Autoren schaffen es auch nie, dass ihr Buch von einem Verlag verlegt wird. Deswegen ist es sehr wichtig, dass du einen anderen Beruf hast, um ein sicheres Einkommen zu haben. Das kann entweder etwas in derselben Branche sein, wie beispielsweise ein Online-Redakteur oder Texter für eine Werbeagentur, oder ein ganz anderer Job. Für deine Karriere als Autor benötigst du neben Talent eine gehörige Portion Glück, Durchhaltevermögen und einen möglichst guten Kontakt in die Verlagswelt. Nur so wirst du einen Verleger finden. Außerdem solltest du dir genau überlegen, an welche Verlage du dein Manuskript schickst. Wenn du einen Krimi geschrieben hast, solltest du ihn nicht an einen Verlag übermitteln, der vor allem wissenschaftliche Themen veröffentlicht. Hast du einen passenden Verlag gefunden, musst du dich informieren, in welcher Form er dein Buch erhalten möchte. Während manche Lektoren das gesamte Werk in gedruckter Form möchten, wollen andere nur ein Exposé per Mail erhalten. Danach heißt es abwarten. Teilweise kann es bis zu sechs Monate dauern, bis du eine Rückmeldung bekommst.