Arbeiten als Gärtner/-in

Morgens halb 10 in Deutschland: Statt einen Schokoriegel aufzureißen, gehst du in deinen Garten und erntest deine eigene Gurke als Snack für den kleinen Hunger. Du kannst jede deiner Blumen benennen und sogar die Gräser im nahegelegenen Wald unterscheiden. Dein Interesse an der Natur und an Pflanzen lässt sich perfekt in einer Ausbildung zum Facharbeiter im Bereich Gartenbau ausleben. In diesem Job wirst du Experte für die unterschiedlichsten Zierpflanzen, Gemüse- und Obstsorten, Gehölze und Gräser. Nicht nur aus deinem Heimatland, sondern aus allen Klimazonen. Die tägliche Herausforderung besteht darin vor allem nichtheimische Pflanzen durch die richtige Pflege aufrecht zu erhalten. Das bedeutet eine individuelle Gieß-, Dünger- und Schnittarbeit für jedes Exemplar. Dabei legst du die Kulturen entweder im Freien oder in Glashäusern an. Das bekannte Liedzitat der Fantastischen Vier “wir ernten was wir säen” bekommt in deinem Beruf eine neue Bedeutung. Denn du erntest wirklich was du säst. Im Idealfall verkaufst du es dann auch gleich an Kunden oder Großhändler weiter. Wenn du nicht an der Produktion von Pflanzenkulturen beteiligt bist, kannst du dich um öffentliche Parks kümmern oder helfen botanische Gärten zu pflegen und immer wieder neu zu bepflanzen.