Arbeiten als Großhandelskaufmann / -frau?

Finde heraus, wie ein/-e Großhandelskaufmann / -frau tickt!

Was ist dein Job als Großhandelskaufmann / -frau?

Im Gegensatz zum Einzelhandel, welcher Waren in kleineren Mengen an die Kunden verkauft, versorgt der Großhandel andere Verkäufer und Dienstleister wie beispielsweise Restaurantbetreiber oder Büros mit Lebensmitteln, Arbeitskleidung oder wichtigen Produktionsteilen. Du berätst deine Kunden, sorgst für eine termingerechte Lieferung und behältst immer die Zahlen sowie den Gewinn für das eigene Unternehmen im Blick. Das ist besonders bei Ein- und Verkauf der Waren wichtig. Schließlich willst du das beste Ergebnis für deinen Arbeitgeber erzielen. Je nachdem, ob du dich auf den Großhandel oder den Außenhandel spezialisierst, unterscheidet sich dein Aufgabengebiet leicht. Ersteres bezieht sich mehr auf die Versorgung der Produzenten, Dienstleister und Verkäufer im eigenen Land; Letzteres beschäftigt sich verstärkt mit Import- und Export. Generell bist du als Kaufmann im Groß- und Außenhandel die Schnittstelle zwischen Herstellern und Handel.

Fakten

Einkommen:

D: 1.800 - 2.400 Euro/Monat

Ö: 1.440 - 1.610 Euro/Monat

Ausbildungsvergütung:

D: 1. Jahr: 638 - 870 Euro/Monat, 2. Jahr: 680 - 920 Euro/Monat, 3. Jahr: 795 - 975 Euro/Monat

Ö: 1. Jahr: 526 - 570 Euro/Monat, 2. Jahr: 671 - 728 Euro/Monat, 3. Jahr: 986 - 1.038 Euro/Monat

Männlich/Weiblich:

Männer: 49% – Frauen:51%

Bildungsweg:

Ausbildung/Lehre

Regelstudienzeit:

3 Jahre

Fun Fact:

Großhandel wurde früher Grossierer genannt und wurde vom französischen “marchant grossier” inspiriert

Wichtige Schulfächer:

Deutsch, Mathematik, Wirtschaft

Zukunftsaussichten als Großhandelskaufmann / -frau

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind durch ihre fundierte Ausbildung vielseitig in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche einsetzbar und haben deswegen gute Aussichten für ihre berufliche Zukunft. Du kannst beispielsweise für ein Handelsunternehmen, wie eine Modefirma oder einen Lebensmittelgroßhandel, oder für ein Industrieunternehmen, wie beispielsweise einen Autohersteller, tätig sein. In jedem Fall beschäftigst du dich hauptsächlich mit der Warenwirtschaft. Durch die Globalisierung bekommen Unternehmen immer mehr Wachstumsmöglichkeiten und potenzielle Kunden weltweit.

Video Stories von Großhandelskaufleuten