Arbeiten als Landwirt/-in

Als Landwirt arbeitest du an ganz verschiedenen Orten: Im Freien, in Ställen, in Lagerräumen und Scheunen, an Marktständen und im Büro. So verschieden wie deine Arbeitsorte sind, sind auch deine Aufgaben. Du erzeugst auf dem Feld pflanzliche Produkte und bist beim gesamten Wachstumsprozess dabei. Von der Auswahl der Kulturen und der Aussaht, über die Bewässerung bis hin zur Ernte und dem anschließenden Verkauf. Außerdem werden Tiere umsorgt und aufgezogen. Je nachdem auf welche Bereiche ein Betrieb spezialisiert ist, kann es auch unterschiedliche Tätigkeitsfelder geben. Liegt ein Augenmerk zum Beispiel auf der Milchproduktion, kümmerst du dich darum, dass der Melkvorgang problemlos abläuft und die Kühe mit gutem Futter versorgt werden, damit die Milchqualität hochwertig ist. Die Landwirtschaft richtet sich stark nach den Jahreszeiten. So werden im Frühling die ersten Aussahten gemacht und häufig beginnt schon ab April der Erntezyklus, der bis in den Herbst andauern kann. Und auch im Winter gibt es Arbeit. Anbaupläne und Kulturenbewertungen müssen vorbereitet werden, um wieder erfolgreich in die neue Saison starten zu können. Außerdem bedienst du große Maschinen, um die Felder zu bearbeiten. Die Wartung und Instandhaltung fällt ebenfalls in deinen Aufgabenbereich.