Christian HerrmannAuszubildender Auszubildender zum Anlagenmechaniker mit Spezialisierung Löschsystemtechnik • Spezialisierung Löschsystemtechnik
Stadt
Oldesloe
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Am coolsten fand ich die Grundausbildung Metall - das Schweißen. Man lernt sehr viel über sich, was man vorher nicht von sich selbst gedacht hätte.” Christian Herrmann, Auszubildender zum Anlagenmechaniker mit Spezialisierung Löschsystemtechnik bei der Minimax GmbH & Co. KG, hat im Laufe seiner Ausbildung diverse Abteilungen kennengelernt, verschiedene Werkstücke gebaut und besucht die Berufsschule, um sich theoretisches Wissen anzueignen. “Motivation, Interesse, Teamfähigkeit und handwerkliches Geschick sind essentiell.”

Finde heraus wie gut du zu Christian Herrmann passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Christian Herrmann und mache eine Ausbildung bei Minimax, zum Anlagenmechaniker mit Spezialisierung zur Löschsystemtechnik, im 2. Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Also Minimax ist ein Brandschutzunternehmen, die Anlagen für besondere Bereiche, wie zum Beispiel Parkhäuser, Messehallen oder Computerräume, auf Kundenwunsch entwickelt. Meine Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Es gibt drei Abschnitte in dieser Ausbildung. Zum einen ist es, wenn man im ersten Lehrjahr beginnt, die Lehrwerkstätte. Hier durchläuft man die Grundausbildung Metall. Dann durchläuft man die verschiedenen Schweißkurse, MAG-Schweißen, Autogenschweißen, E-Schweißen. Nach der Grundausbildung Metall und dem Schweißen kommt die Vorbereitung auf die Zwischenprüfung, dort bauen wir verschiedene Werkstücke, die so kontrolliert werden, wie das auch der Prüfungsausschuss machen würde. Der zweite Abschnitt ist die Berufsschule in Kiel, die ist konstant über die ganzen Lehrjahre verteilt. Das heißt wir sind vier Mal im Jahr für jeweils drei Wochen in Kiel, da wir dort eine Minimax spezifische Klasse haben. Der dritte Abschnitt ist die Verteilung auf die Baustellen. Was wir in der Schule gelernt haben, setzen wir noch mal in der Praxis um. Ein Tag in der Lehrwerkstatt sieht so aus, dass wir um 7 Uhr hinkommen und unser Tag endet um 16:30 Uhr. Momentan sind alle Azubis aus dem zweiten Lehrjahr hier in Bad Oldesloe und lernen mit uns für die Zwischenprüfung.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Meine weiterführende Schule habe ich nach der neunten Klasse verlassen und habe meinen Hauptschulabschluss absolviert. Dann habe ich Bewerbungen geschrieben, unter anderem bei Minimax. Dann kam auch recht schnell eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Man hat mir gleich die Aufregung am Anfang genommen, das war unter anderem einer der Gründe warum ich hier bei Minimax die Ausbildung begonnen habe, im Jahr 2015.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Eigenschaften sollte man mitbringen: Motivation, Interesse auf jeden Fall, handwerkliches Geschick und Pünktlichkeit, Teamfähigkeit.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Coolste ist, würde ich behaupten, alles was wir hier in der Grundausbildung Metall durchlaufen haben, das Schweißen, man lernt sehr viel in dieser Ausbildung, was man vorher nicht von sich gedacht hätte, und das finde ich ziemlich cool.

Was ist die größte Herausforderung?

Eine große Herausforderung sind die Prüfungen, die man natürlich sehr gut abschließen will und für mich selber eine sehr große Herausforderung sind.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Wir haben einen Ratschlag von dem Lehrjahr vor uns bekommen, und der lautet: bist du nett zu den Ausbildnern, sind die Ausbildner nett zu dir, und das trifft voll und ganz zu.