Handwerk: Der Weg dorthin - Ausbildung und Lehre

Von Victoria
20.11.2019

Du stylst und berätst andere gerne in Bezug auf ihre Frisur und ihr Aussehen? Vielleicht steckt ja ein Friseur in dir:

Lehre: Friseur

Patrick Berger macht eine Friseurlehre bei dm. Die Lehre besteht aus drei Jahren. Im ersten Lehrjahr ist er für die Maniküre und das Haarewaschen zuständig. Im zweiten Lehrjahr schneidet er schon selbst Haare und im dritten Lehrjahr darf er bereits in allen Bereichen selbstständig arbeiten.
Für eine Lehre bei dm braucht man Kreativität, Selbstbewusstsein und sollte offen auf die Kundschaft zugehen. Am meisten gefällt Patrick an seiner Lehre, dass Leute die unzufrieden ins Friseurstudio kommen, dieses wieder glücklich und strahlend verlassen. Wenn du noch mehr über die Lehre als Friseur erfahren möchtest, schau dir Patricks Video an.

Du bäckst gerne Zuhause für Freunde und Familie und bist eine richtige Naschkatze? Vielleicht wäre dann eine Bäcker- und Konditorlehre das Richtige für dich.

Lehre: Bäcker & Konditor

Gabriel Wildschutt macht eine Bäcker- und Konditorlehre bei Haubi’s. Er ist sich der Verantwortung bewusst, die es mit sich bringt beispielsweise eine Hochzeitstorte für eine Feier zu backen. Am meisten gefällt ihm das Arbeiten in der Lehrwerkstatt, wo man selbstständig arbeiten darf. Für die Lehre sollte man Kontaktfreudigkeit, Motivation, Kreativität und Durchhaltevermögen mitbringen. Gabriel wollte immer etwas Praktisches machen und ist so auf die Idee gekommen eine Bäcker- und Konditorlehre zu beginnen. Wenn du dir eine Lehre in diesem Bereich vorstellen kannst, schau dir doch Gabriels Video an.

Du findest es spannend etwas mit den eigenen Händen anzupacken und Dingen ihre eigene Form zu geben? Dann ist das vielleicht etwas für dich.

Lehre: Metalltechniker & Kunststoffformgeber

Markus Gattermayr macht eine Lehre zum Metalltechniker und Kunststoffformgeber bei Starlim-Sterner. Im ersten Lehrjahr beginnt man mit 10 Monaten Grundausbildung: Dabei erlernt man beispielsweise das Feilen, Sägen, Drehen oder Fräsen. In der Lehre darf man verschiedene Abteilungen kennenlernen und mit Maschinen, wie der Spritzgussmaschine arbeiten. Zuerst wollte Markus einen Bürojob machen, aber nach dem Schnuppern bei der Firma Starlim-Sterner hat er sich umentschieden und seine Lehre dort in der Werkstatt begonnen. Teamgeist und mathematisches Verständnis sind für Markus Voraussetzungen für die Lehre. In seinem Video erzählt dir Markus noch mehr über diese spannende Ausbildung.

Selbst etwas zu erschaffen und dabei zuzusehen, wie ein Bauprojekt vom Plan bis zum fertigen Haus entsteht - darin findest du dich wieder? Dann schau dir unseren nächsten Lehrberuf ruhig etwas genauer an:

Lehre: Stuckateurin & Trockenausbauerin

Lisa Tobler macht eine Lehre zur Stuckateurin und Trockenausbauerin bei STRABAG SE. Sie findet es besonders faszinierend, wenn sie sieht, wie Räume entstehen und sie den Prozess selbst miterleben kann. In ihrer Lehre lernt sie beispielsweise aus Plänen heraus zu lesen, wo die Wände hinkommen und ist auch für die Markierung dieser zuständig. Nach der Matura ist sie durch eine Anzeige auf die Idee gekommen sich für die Lehre zu bewerben, da sie immer schon draußen im Freien etwas Handwerkliches machen wollte. Räumliches Vorstellungsvermögen, Ausdauer und körperliche Fitness sind ihrer Meinung nach sehr wichtig für die Lehre. Noch mehr über diese Lehre erfährst du in Lisas Video:

Ein Bürojob ist nichts für dich? Du willst in der Werkstatt arbeiten, schweißen und richtig anpacken? Dann solltest du dir das hier anschauen:

Lehre: Stahlbautechniker

Marco Schönbacher ist Stahlbautechniker im dritten Lehrjahr bei der Firma Andritz. Am meisten gefällt ihm die Tätigkeit des Schweißens. Herausfordernd war für ihn zu Beginn, dass man sich mit Millimeter-Angaben vertraut macht, da bei der Stahlbautechnik alles in Millimeter angegeben wird. Im ersten Lehrjahr ist man in der Werkstatt und lernt zum Beispiel das Feilen, Bohren und Schweißen. Im zweiten Lehrjahr kommt man in die Werkzeugausgabe und in die Instandhaltung, wo man das Werkzeug richtig kennenlernt, repariert oder sich bei einem Gesellen nützliche Tipps holen kann. Im dritten Lehrjahr darf er bereits selbstständig arbeiten, bekommt Hilfe, wenn er sich nicht auskennt und ist schon bei den "großen Sachen" dabei. Erfahre hier noch mehr darüber:

Du redest gerne mit Menschen, bist offen, kommunikativ und berätst sie gerne? Dann ist die Lehre zum Einzelhandelskaufmann oder zur Einzelhandelskauffrau sicher etwas für dich:

Lehre: Einzelhandelskaufmann

Martin Maurer macht eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann mit Schwerpunkt Schuhe bei Salamander. Da er in seiner Lehre viel Kundenkontakt hat, berät er Menschen aus der ganzen Welt, was ihm viel Freude bereitet. Das Besondere an seiner Lehre als Einzelhandelskaufmann bei Salamander ist, dass er jedes Lehrjahr in einer anderen Filiale arbeitet, was ihm einen umfassenden Einblick gewährt. Für den Beruf ist ein Interesse an Mode Voraussetzung. In seinem Video erzählt Martin auch etwas über die Berufsschule und seinen Einstieg bei Salamander:

Auf der Baustelle fühlst du dich richtig wohl? Dich fasziniert die Arbeit im Freien, du willst etwas Praktisches machen und dich körperlich betätigen? Dann haben wir da etwas für dich:

Lehre: Maurer und Schalungsbauer

Alexander Tury ist Lehrling im Bereich Maurer und Schalungsbauer bei der STRABAG SE. Derzeit befindet er sich im im zweiten Lehrjahr. Das Coolste an seiner Lehre ist, dass er am Ende des Tages sehen kann, was er alles erreicht hat. Alexanders Lehre ist sehr vielseitig: Er betoniert, verschalt, stellt Wände und Fertigteile auf und verputzt diese. Für die Lehre braucht man Ausdauer, handwerkliches Geschick und sollte gerne im Freien arbeiten. Wenn du mehr über die Lehre zum Maurer und Schalungsbauer erfahren möchtest, schau dir sein Video an:

Na, war bei diesen 7 Lehrberufen vielleicht schon etwas für dich dabei? Falls nein, keine Sorge: Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten. Du findest ganz bestimmt das Richtige für dich!

Videostories