Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Alina MarmoAuszubildende Bürokauffraubei Microsoft Schweiz
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Bleib immer motiviert, auch wenn’s dir im Moment nicht so passt oder gefällt!” rät Alina Marmo, Apprentice im ersten Lehrjahr bei Microsoft Schweiz, ihrem 14-jährigen Ich. Dabei darf sie in sechs verschiedene Abteilungen reinschnuppern. Die größte Herausforderung für sie ist, “die Schule und die Arbeit unter einen Hut zu bringen.”

Finde heraus wie gut du zu Alina Marmo passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Alina Marmo, ich bin im ersten Lehrjahr, momentan im HR und mache meine Lehre bei Microsoft Schweiz.

Worum geht’s in deiner Lehre?

In meiner Lehre geht es darum, den wirtschaftlichen Betrieb kennenzulernen, in die verschiedenen Abteilungen hineinzuschauen. Ich werde jetzt nachher zu Services kommen, was mich dort erwartet, weiß ich noch nicht. Aber bei HR habe ich viele verschiedene Sachen gemacht, wie Verträge erstellen, die Ablage oder Transfer zum Beispiel. Meistens am Morgen mache ich gerade die Post. Das heißt einfach zu schauen, was hereingekommen ist, das Verteilen an die zuständigen Leute oder gerade selber machen, was ich weiß. Dann die Ablage, das heißt jedes Dokument zu jeder Person in Dossier legen, und sonst nachher einfach ein Dossier erstellen oder eben Verträge machen. Also insgesamt schnuppere ich in sechs Abteilungen hinein, unter anderem HR, Sales, Marketing und Buchhaltung. Nach der Lehre kann ich viele verschieden Sachen machen, da ich das BMS mache, da kann ich nachher auch studieren gehen oder im Büro weiterarbeiten. Immer am Donnerstag und Freitag gehe ich in die Berufsschule, dort lerne ich einfach Theorie von Sprache, also Grammatik von Deutsch, Französisch, Englisch. Oder sonst auch über Betriebswirtschaft, wie Wirtschaftssektoren und so weiter, und das ist zwei Tage, immer von halb Acht bis halb Sechs am Abend.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Vor meiner Lehre bin ich in die Sekundarschule A in Niederglatt gegangen. Auf die Lehre bin ich durch meinen Cousin aufmerksam geworden, weil er sich auch schon bei Microsoft beworben hat, es aber nicht geschafft hat. Und ich habe sogar schon mithelfen dürfen bei der neuen Lehrlingsselektion. Ich habe eine Bewerbung geschrieben und die Bewerbung ist berücksichtigt worden. Dann bin ich zu einem Selektionstag eingeladen worden, der einen Morgen lang gedauert hat. Und für das habe ich eine PowerPoint Präsentation von 5 Minuten über mich gestalten und dann vortragen müssen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Für die Lehre muss man folgende Eigenschaften mitbringen, wie zum Beispiel: Englisch, gute Schulnoten allgemein, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Am liebsten erstelle ich Arbeitsverträge, weil das eine Abwechslung ist, zu den anderen Sachen, die ich öfters mache.

Was ist die größte Herausforderung?

Eine Herausforderung ist sicher die Schule und die Arbeit unter einen Hut zu bringen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Immer motiviert bleiben, egal, wenn es einem im Moment nicht so passt oder nicht so gefällt.

Mehr von Microsoft Schweiz

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld