Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Daniel KurzAuszubildender Speditionskaufmannbei Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.
Stadt
Salzburg
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Das Coolste an meiner Lehre ist die Freiheit, das heißt ich kann Sachen selber entscheiden und das Vertrauen, was mir gegeben wird, finde ich ganz cool.“ Daniel Kurz macht eine Lehre zum Speditionskaufmann bei Gebrüder Weiss, in welcher er die Möglichkeit hat, in sämtliche Abteilungen hineinzuschnuppern. Nebenbei besucht er den geblockten Unterricht der Berufsschule. Welche Eigenschaften sollte man mitbringen? “Wichtig ist, dass man kommunikativ ist, Freude an der Arbeit hat und einen kühlen Kopf bewahren kann.“

Finde heraus wie gut du zu Daniel Kurz passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Daniel Kurz, lerne Speditionskaufmann, bin bei Gebrüder Weiss angestellt und bin zur Zeit im 3. Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Ich bin bei Gebrüder Weiss, einem Speditionsunternehmen. Wir haben 3 Lehrjahre, und wechseln alle 3 Monate die Abteilung. Ich finde das sehr praktisch, da man in jeder Abteilung sieht, was gemacht wird und worum es geht. Je länger man in einer Abteilung ist, um so mehr bekommt man mit. Zur Zeit bin ich “im Osten”, also im Bereich für den Ost-Verkehr. Am Anfang haben ich mich um die Sammelgut LKWs gekümmert, die Linien LKWs von Gebrüder Weiss aus zu Gebrüder Weiss Standorten in anderen Ländern. Je länger ich hier drinnen bin, jetzt bin ich seit 10 Monaten hier, um so mehr Aufgaben habe ich übernommen wie Preise abzugeben, Aufträge zu schreiben oder direkt-LKWs zu planen. Wir haben 2 Monate Blockunterricht, ich bin in Salzburg Itzling in der Berufsschule. Dort haben wir die Speditionsfächer Zoll und Mathe, Englisch und Deutsch. Nach 3 Jahren haben wir Lehrabschlussprüfung, meistens im Sommer, und damit endet die Lehre dann und ich habe meinen Abschluss.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Salzburg geboren, habe die Volksschule besucht, danach die Hauptschule, dann war ich 2 Jahre in der HAK. Danach habe ich eine Lehre als Großhandelskaufmann begonnen, was mir aber nach 10 Monaten nicht so gepasst hat. Durch meinen Onkel und Cousin, die beide in der Spedition tätig sind, habe ich zur Spedition gefunden, habe mich bei Gebrüder Weiss beworben, und hatte dort 2 Bewerbungsgespräche und einen Bewerbungstest. Dann bekam ich einen Anruf, und bin seit 2014 dort.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Wichtig ist, dass man kommunikativ ist, man soll generell Freude an der Arbeit haben. Man soll nicht glauben, dass man von 08:00 bis 17:00 im Büro sitzt, es kann schon einmal eine halbe Stunde oder Stunde länger dauern wenn es notwendig ist. Man sollte einen kühlen Kopf bewahren, und eine gewisse Höflichkeit und ein Lächeln an den Tag legen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Coolste an der Lehre für mich ist die Freiheit die mir gegeben wird. Das heisst ich kann Sachen selber entscheiden - natürlich nicht alles - aber auch Tätigkeiten wo es um Geldbeträge geht, und da habe ich die Freiheit, selbst Entscheidungen zu treffen. Und das Vertrauen das mir gegeben wird, finde ich sehr cool.

Was ist die größte Herausforderung?

Eine Herausforderung sind Stresssituationen. Da ist es wichtig, dass man einen klaren Kopf bewahrt, nicht anfängt hier und da Teile der Arbeit zu erledigen, da man sonst irgendwo etwas vergisst und ganz schnell Geld verloren geht oder eine Sendung falsch verschickt wird. Es kann so einiges passieren, und deshalb sollte man versuchen, Stresssituationen zu überwinden.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag für mich bis jetzt war, dass man seine eigenen Ziele verfolgen sollte, versuchen sie zu erfüllen, und sich immer neue Ziele zu setzen.

Mehr von Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.H.

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld