Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Klaus HuemerAuszubildender Kochbei Figlmüller Group
Stadt
Wien
Alter
18 - 24
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Pflichtschule
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

„Freunde von mir haben gesagt, dass ich ein guter Koch werden soll. Und wenn wir alle einmal in der Pension sind, muss ich dann für sie kochen.“ Klaus Huemer ist im 2. Jahr seiner Lehre zum Kochfachmann am Lugeck, was zur Figlmüller Group gehört. Was für ihn dabei besonders ist? „Ich erschaffe im Abendgeschäft einen kompletten Posten. Zum Beispiel mache ich die Vorspeisen alleine und es ist cool dass mir meine Vorgesetzten dahingehend vertrauen und mir nicht helfen müssen.“

Finde heraus wie gut du zu Klaus Huemer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur Karriereseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin der Klaus Huemer. Ich bin Lehrling im zweiten Lehrjahr und ich arbeite im Lugeck.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Das Lugeck ist ein Restaurant im ersten Bezirk, gehört zur Figlmüller Group. Ich bin Koch-Lehrling, ich bin im zweiten Lehrjahr eingestiegen. Im zweiten Lehrjahr wird man eigentlich darauf trainiert langsam auf einen Posten zu gehen. Das man im dritten Lehrjahr dann eigentlich auf jeden Posten gehen kann, dass man das flüssig und perfektioniert. Ich habe einmal pro Woche Berufsschule, das heißt ich komme in der Früh, habe zwei Stunden Kochen, dann habe ich eine Stunde Service. Das ist angewandtes Service, damit ich verstehe wie der Service denkt. Das sich die Küche und Service auch absprechen können. Dann hat man einfach Theoriefächer wie französisch, das ist berufsbezogenes französisch, damit man die Fachausdrücke kennt und auch die Speisen auf französisch kann, muss man können als Koch. Dann hat man sowas wie Wirtschaftskunde, Betriebs- und Tourismus-technik das man halt auch weiss wie funktioniert ein Betrieb, was muss ein Küchenchef alles können. Worauf muss sich ein Küchenchef einstellen, wie muss sich ein Küchenchef mit dem Büro absprechen? Darauf wird man dann eigentlich auch trainiert, dass man das kann.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Wie ich klein war habe ich immer schon gerne gekocht und ich habe mir gedacht “Ok ich mag das weitermachen”. Dann war ich in Krems in einer Tourismusschule drei Jahre. Das war für mich nicht das Richtige. Wollte aber Koch weitermachen weil es mir gut gefällt. Habe dann eine Lehre angefangen, mich bei Lugeck beworben und habe mitte September angefangen hier.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Als Lehrling im Beruf Koch sollte man Ausdauer haben, man sollte stressresistent sein man sollte auch flexibel sein dass man lernt mit verschiedenen Diensten umzugehen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Ich schaffe am Abendgeschäft einen kompletten Posten, also z.B. Vorspeisenkoch alleine zu machen, dass sie mir vertrauen, dass sie mir nicht helfen müssen. Es ist schon cool das man das Vertrauen von seinen Vorgesetzten auch geschenkt bekommt.

Was ist die größte Herausforderung?

Herausforderungen könnten sein, dass man arbeiten muss wenn seine Freunde frei haben und man gerne mit ihnen etwas unternehmen würde. Oder umgekehrt das man selber frei hat wenn sonst niemand frei hat und man niemanden hat um was zu machen. Das man auch oft verschiedene Arbeitszeiten hat, wo man dann auch seine Freizeit dementsprechend einteilen muss aber es ist ok.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Also ein paar Freunde und zwar sehr gute Freunde von mir haben gesagt ich soll ein guter Koch werden, wenn wir alle in der Pension sind muss ich dann für sie Kochen damit wir nicht hungern müssen.

Mehr von Figlmüller Group

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld