Gottfried Haber
Vizegouverneur, Leitung Ressort Finanzmarktstabilität, Bankenaufsicht und Statistik
bei Oesterreichische Nationalbank
Bitte melde dich an, um das Video zu bewerten!
Alter
45 - 54
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Doktorat
Das Coolste an meinem Job ist, dass es um sehr viele unterschiedliche Themen geht, bei denen auch mit sehr vielen unterschiedlichen Menschen zusammen gearbeitet wird, erzählt Gottfried Haber, Vizegouverneur, Leitung Ressort Finanzmarktstabilität, Bankenaufsicht und Statistik bei der Oesterreichischen Nationalbank. „Für den Job braucht's eine wirtschaftliche und/ oder juristische Ausbildung."

Transkript

Was ist das Coolste an Deinem Job?

Das Coolste an meinem Job ist, dass es um sehr viele verschiedene Themen geht, bei denen auch mit sehr vielen verschiedenen Menschen zusammengearbeitet wird. International, national, es geht um Finanzmärkte, es geht um Geld, es geht um Finanzmarktstabilität und Banken, also um Themen, die uns alle beschäftigen.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Für viele könnte bei dem Job als Einschränkung empfunden werden, dass es kein Nine-to-five-Job ist, wo man nach getaner Arbeit abschaltet und nach Hause geht. Es ist etwas, das einen sieben Tage die Woche, 24 Stunden beschäftigt. Sehr viel Reisetätigkeit, sehr viele internationale Aktivitäten. Das ist einerseits eine Einschränkung, andererseits aber, für mich persönlich, ein großer Vorteil.

Worum geht es in Deinem Job?

Ich arbeite als Vizegouverneur bei der Österreichischen Nationalbank. Die Österreichische Nationalbank ist die Notenbank und Zentralbank der Republik Österreich, und als diese auch Teil des europäischen Systems der Zentralbanken. Als Vizegouverneur der Österreichischen Nationalbank bin ich gemeinsam mit dem Gouverneur und den anderen beiden Direktoren zuständig für die Leitung der Österreichischen Nationalbank. Insofern betreffen mich in meinem Arbeitsalltag alle Themen, die auch die ÖNB betreffen. Spezifisch zuständig bin ich insbesondere für Fragen der Finanzmarktstabilität, der Bankenaufsicht, der Statistik, aber auch der Compliance und der Revision. Besonders in diesen Themenbereichen gibt es sehr viele interne und externe Meetings mit der Europäischen Zentralbank in Frankfurt, mit dem Internationalen Währungsfonds in Washington zum Beispiel, sehr viel Reisetätigkeit. Wir beschäftigen uns mit Fragen der Bankenprüfung und der Bankenaufsicht, genauso wie mit Fragen, wo es um Entwicklung von Zinssätzen geht und anderen Finanzmarktentwicklungen.

Ginge es auch ohne Deinen Werdegang?

Für den Job braucht es eine wirtschaftliche und/oder juristische Ausbildung. Ich selbst bin Volkswirt und Betriebswirt und war davor als Universitätsprofessor im Bereich Wirtschaft tätig. Wesentlich ist auch eine gewisse Erfahrung in Gremien und Institutionen, weil es hier um internationale Themen und Abstimmungen geht, und, weil es ja doch um ein großes Haus und letztendlich die Menschen hier geht, eine Sympathie, eine Empathie und Liebe zu den Menschen, den Expertinnen und Experten im Haus, und auch ein Miteinander konstruktiv finden von guten Lösungen.

Mehr von Oesterreichische Nationalbank