Maximilian Estl
Wirtschaftspädagoge in der Finanzbildung
bei Oesterreichische Nationalbank
Bitte melde dich an, um das Video zu bewerten!
Wirtschaftspädagoge*in
Bitte melde dich an, um den Beruf zu den Favoriten hinzuzufügen!
Zur Anmeldung
Alter
25 - 34
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Master / Magister
Karriere Level
Angestellter*e
Jahre in der Organisation
1 - 5
Jahre in der aktuellen Tätigkeit
1 - 5
Das Coolste an seinem Job ist es, dass er jeden Tag mit Menschen zusammenarbeiten und Wissen vermitteln darf, so Maximilian Estl, Wirtschaftspädagoge in der Finanzbildung bei der Oesterreichischen Nationalbank. „Es ist in diesem Job ganz wichtig, dass man gerne vor Menschen steht und unterschiedlichen Zielgruppen Wissen vermittelt“

Transkript

Was ist das Coolste an Deinem Job?

Das Coolst an meinem Job ist, dass ich mit Menschen zusammenarbeiten darf, tagtäglich. Ich bin in Schulen und Universitäten in ganz Österreich unterwegs und darf dort Wissen an die jeweiligen Zielgruppen für die ÖNB vermitteln.

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Eine Einschränkung könnte sein, dass man sich als junger, motivierter Mitarbeiter erst daran gewöhnen muss, dass Abstimmungen und Freigaben bei uns in der Firma doch manchmal etwas länger dauern, als man es gerne hätte.

Worum geht es in Deinem Job?

Ich bin Wirtschaftspädagoge in der Österreichischen Nationalbank. Die Österreichische Nationalbank ist die Zentralbank der Republik Österreich. Meine tägliche Arbeit besteht darin, dass ich das Fachwissen, das in der ÖNB vorhanden ist, für unterschiedlichste Zielgruppen aufbereiten darf. Das heißt, ich organisiere Seminare, Workshops für Schülerinnen und Schüler, Studentinnen, Studenten oder auch fertige Lehrkräfte und bin auch mit den Universitäten in Kontakt, mit denen wir diverse Kooperationen haben und in die Schulen im Land hinausgehen. Dort machen wir Workshops zu unseren Themen, Preisstabilität, Bargeld, Zahlungsverkehr oder den persönlichen Umgang mit Geld. Ich habe an der Universität Wien

Ginge es auch ohne Deinen Werdegang?

das Masterstudium Wirtschaftspädagogik abgeschlossen. Genau diese Ausbildung war für meine Stelle gesucht. Es ist ganz wichtig, dass man in diesem Job gerne vor Menschen steht, gerne Wissen vermittelt vor unterschiedlichen Zielgruppen. Und dabei hat mir sicher auch in meiner Bewerbung meine Ausbildung zum Fußballtrainer geholfen, auf die ich explizit in meinem ersten Bewerbungsgespräch gleich angesprochen wurde.

Mehr von Oesterreichische Nationalbank