Christoph MandlAuszubildender Lehrling Metall- und Maschinenbautechnik | Apprentice Metallurgical & Mechanical Engineeringbei Rosenbauer International AG
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

"Alle 10 Wochen wechselt die Arbeit komplett", erzählt Metalltechnik-Lehrling Christoph Mandl. Sein Großvater brachte ihn darauf, bei der Firma Rosenbauer zu arbeiten. Christophs Ratschlag: "Wenn man sich wo nicht auskennt, soll man nachfragen, bevor man einfach irgendwas macht."

Finde heraus wie gut du zu Christoph Mandl passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin der Christoph Mandl und ich arbeite seit September 2011 bei der Firma Rosenbauer und bin seit September im zweiten Lehrjahr als Maschinenbautechniker.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Am Anfang, wenn man die Lehrzeit anfängt, ist man 20 Wochen in der Lehrwerkstatt. Da fängt man mit dem Feilen an und dann Bohren, Schweißen und Drehen. Also alle möglichen Grundaufgaben, was man eigentlichen können, muss. Dann kommt man in einer Firma rein, in einer anderen Abteilung. Ich war in der Abteilung, die für die Pumpen und Monitore, da war viel montieren angesagt. Ich habe mit viele anderen Kollegen zusammengearbeitet und immer mithelfen, überall, wo es nur geht. Danach bin ich in die Schlosserei gekommen und war viel eigenständiges Arbeiten. Das hat mir sehr gefallen, da ist viel von Grund auf auswärtigen. Jetzt bin ich bei den Sonderfahrzeugen und da machen wir ein Großauftrag und da bin auch am Montieren. Nach der Lehre kann man sich aussuchen, in welcher Abteilung man zum Schluss kommt und man macht hauptsächlich die Arbeiten.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Von Grund aus wollte ich immer etwas mit Metalltechnik zu tun haben, weil Holz hat, mich nicht interessiert. Mein Opa hat bei der Firma Rosenbauer schon gelernt und er hat mich auch auf die Firma gebracht. Jeder, der über die Firma Rosenbauer spricht, hat nur gutes darüber zu sagen. Als Erstes habe ich mich beworben und dann bin ich zum Schnuppern eingeladen worden, da wird schon aussortiert. Wenn beim Schnuppern alles gepasst hat, hat man dann ein Bewerbungsgespräch mit dem Lehrlingsausbildner und dann kommt man zum Aufnahmetest eingeladen. Wenn man da gut abschneidet, dann hat man gute Chancen, dass man in der Firma aufgenommen wird.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Was ist die größte Herausforderung?

Da geht es gleich in der Werkstatt los, weil da muss man genauer arbeiten, also beim Feinschnitt und das zieht sich in der ganze Lehre durch und nach der Lehre muss man natürlich sehr genau arbeiten. Wenn man nicht genau anfängt, dann wird das Teil am Schluss nicht optimal und dann kann man das Ganze wegschmeißen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Wenn man sich irgendwo nicht auskennt, das hört man öfters, sollte man lieber nachfragen, bevor man irgendetwas macht und dann ein Blödsinn macht. Also immer, wenn man sich irgendwo nicht auskennt, sollte man gleich fragen.

Mehr von Rosenbauer International AG

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld