Nadine BauerAuszubildende Versicherungskauffraubei Allianz Österreich
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

"Ich habe mich tierisch gefreut", sagt Nadine Bauer über ihre erfolgreiche Bewerbung bei der Allianz. Bei der BeSt-Messe hat das Unternehmen sie von allen meisten überzeugt. Im Kundenservice verwaltet sie Dokumente zu Schadensfällen. Das Coolste an ihrer Lehre? Verzweifelten KundInnen weiterhelfen und Missverständnisse aus der Welt schaffen.

Finde heraus wie gut du zu Nadine Bauer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Nadine Bauer, ich sitze im AKS, Allianz Kundenservice in der Schadenabteilung im Schaden Schnellservice.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Am Anfang der Lehre hatten wir immer Schulungen, dann hatten wir eine Zertifizierung darüber. Die erste Schulung war über Sachschäden, da haben wir Dokumente angelegt, die ganzen Schäden angelegt von den Kunden. Die zweite Schulung war die KFZ Schulung, da haben wir von Fahrzeugen die Schäden angelegt. Dann hatten wir auch für APS, das sind Allianz Partnerfirmen, das wir Kunden anrufen, wir den Kunden vermitteln was die Allianz anbietet. Die letzte Schulung war dann die Inbound Schulung zum telefonieren, und jetzt am Ende der Lehre nehmen wir Telefonate entgegen, legen telefonische Schäden an, aber auch welche wo wir Dokumente bekommen. Wir haben die Dokumente drinnen, entweder E-Mails oder welche die gefaxt worden sind. Die werden indiziert und kommen dann zu uns, und wir legen die an. Also da macht man die Schadensmeldung auf, dann trägst du das Datum ein, was passiert ist, welche Sparte das ist, dann auch ob du Deckung geben kannst. Schaust nach was du alles brauchst, ob du Rechnungen hast. Manche Rechnungen dürfen wir auch bis zu einer gewissen Summe auszahlen, mit Fotos. Das ist eine Schadensanlage um auch einen zufriedenen Kunden zu haben. Zwischendurch telefonieren wir auch wenn viel los ist am Telefon, da nehmen wir so Schadenmeldungen auf oder helfen den Kunden am Telefon sie weiter zu verbinden. Sonst müssen wir zwischendurch Dokumente bearbeiten, also Schäden anlegen.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich war zuerst in der dreijährigen Schule, in der HLW, habe die auch abgeschlossen und ich war auf der best Messe. Bei den Lehrlingsständen war die Allianz die Einzige die mich am meisten angesprochen hat, da habe ich mich dafür interessiert, habe mich vorgestellt, war noch bei den Vorstellungsgesprächen und wurde danach genommen. Ich habe mich tierisch gefreut weil es der einzige Bewerbung war die ich geschickt habe.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man sollte hilfsbereit sein, im Team arbeiten können und auch so zuverlässig sein.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Dass ich Kunden, die mich anrufen und die ziemlich verzweifelt sind am Telefon, weil sie nicht wissen was sie machen müssen wenn sie einen Schaden haben, dass ich denen das erklären kann und mit meinen Aussagen und meiner Erklärungen sie dann zufrieden stellen kann.

Was ist die größte Herausforderung?

Wir haben Schulungen, die müssen wir absolvieren und dann auch immer eine Prüfung. Dass man nebenbei noch zur Berufsschule auch Prüfungen ablegen muss, also man sollte Stress vertragen. Die zweite Herausforderung ist, dass wenn der Kunde anruft am Telefon und gleich mal rein schreit, dass man versucht ihn zu beruhigen und man denken muss dass er mich nicht persönlich meint, und dass man versucht den Kunden runterzubringen, ihn zu beruhigen, dass man mit ihm dann noch spricht und meistens ist es dann ein Missverständnis und es klärt sich dann sehr schnell auf.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Also der wichtigste Ratschlag ist alles auszuprobieren was man ausprobieren kann, weil vielleicht kann man es irgendwann nicht mehr ausprobieren. Wenn man älter ist wird es sicher schwieriger sein.

Mehr von Allianz Österreich

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld