Sabrina MüllerAuszubildende*r Lehrlingbei Allianz Österreich
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Es ist ein schönes Gefühl, wenn man gebraucht wird. Wenn man weiß, man ist eigentlich ein Teil vom Ganzen.” In der Maklerabteilung gefällt es Allianz-Lehrling Sabrina Müller bisher am besten. Das Coolste an ihrem Job ist für sie der Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschen. “Man sieht jemandem zum ersten Mal und muss wissen, wie man auf diesen Menschen zugeht.”

Finde heraus wie gut du zu Sabrina Müller passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin die Müller Sabrina, ich bin jetzt 21 Jahre alt, bin im dritten Lehrjahr und bin in einem Monat ausgelernt.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Okay ich berechne Offerte, ich bin jetzt eigentlich für die Makler zuständig und früher bin im Kundencenter gesessen und in der Zulassung. Ich habe eigentlich bis jetzt alle Bereiche durchgemacht, ich bin überall einmal gesessen und überall gebraucht worden. Wir sind eigentlich die ersten Ansprechpartner für die Makler, wir geben das dann weiter wenn wir nicht helfen können, aber wenn mich jemand anruft und sagt er braucht ein Offert, dann soll er mir ein Mail schicken mit den ganzen Daten, dann mache ich das und dann schicke ich das weiter. Der Makler braucht seine Angebote damit er es seine Kunden zeigen kann und das beste Angebot nimmt er dann.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin das ganz anders angegangen, ich habe zuerst ganz was anderes gemacht. Ich bin zuerst in die Tourismusschule in Bad Gleichenberg gegangen, dann habe ich mich entschieden, dass ich zur Allianz gehe zu meinem Papa und meinem Cousin. Dann war ich in Leoben und dann bin ich nach Graz gekommen. In der Maklerabteilung gefällt es mir bis jetzt am besten, weil ich dort am meisten Arbeit habe, weil ich den ganzen Tag beschäftigt bin und gebraucht werde, und das ist ein schönes Gefühl wenn man gebraucht wird. Als Lehrling ist das super wenn man weiß, man ist eigentlich ein Teil vom Ganzen. Das ist schon wichtig.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Selbstbewusstsein ist ganz wichtig, man muss mutig sein und sich den Mund aufmachen trauen, und oft über seinen eigenen Schatten springen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Mir gefällt es wahnsinnig gut wenn ich drinnen sitze in der Firma, wir haben weniger Kundenkontakt im Maklerservice als im Kundencenter selber, aber alleine das Telefonieren und mit den Leuten viel reden. Man muss mit jedem anders umgehen, man sieht jemanden das erste Mal und muss beim ersten Mal wissen wie man mit der Menschen redet und wie man auf den zugeht. Das finde ich sehr interessant.

Was ist die größte Herausforderung?

Ja wie vorher schon gesagt, die Herausforderung ist eigentlich, dass man über seinen eigenen Schatten springt und das man wissen muss, wann man was sagen kann und Selbstbewusst sein.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag in meinem Leben war eigentlich das, wie ich von Gleichenberg gegangen bin und ich habe absolut nicht gewusst was ich machen soll. Dann haben meine Eltern gesagt zu mir ich soll das machen, wo ich jetzt der Meinung bin das brauche ich und das ist richtig für mich. Ich bin dann halt darauf gekommen, dass ich viel mit Leuten zu tun haben muss und ich kann nicht gekünstelt freundlich sein aber das muss man im Tourismus. Mir hat das mit den Leuten sehr gut gefallen, und deswegen habe ich das gemacht. Man muss immer machen was für einen selbst am besten ist.

Mehr von Allianz Österreich

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld