Simone HöseleAuszubildende Lehrling KFZ Technikerinbei Porsche Inter Auto
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Das Lässigste an meiner Arbeit ist, wenn ich einen Motor zerlegen oder ein Getriebe reparieren darf und mich dabei wirklich austoben kann und meinen Kopf einsetzen muss”, erzählt Simone Hösele von ihrer Lehre zur KFZ-Technikerin bei Porsche Inter Auto. Was dafür wichtig ist? “Man braucht ganz viel Geduld, es kann sein, dass man Arbeiten kriegt, bei denen man lange suchen muss und den Fehler nicht findet.”

Finde heraus wie gut du zu Simone Hösele passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Hallo ich bin die Simone und ich absolviere eine Lehre bei Porsche Graz-Liebenau als KFZ Technikerin und ich bin im 3. Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Das Ziel meiner Lehre ist, dass ich alle Kundenfahrzeuge angefangen von Elektrik bis zum Motor-Getriebe und alles andere das anfällt alleine schaffe. Bei uns in Liebenau ist man in den ersten zwei Lehrjahren in der Lehrwerkstatt, diese ist bei uns seit einem Jahr neu. Das heißt man arbeitet alleine, ist aber von zwei Lehrbeauftragten beaufsichtigt und man macht angefangen vom Service bis hin zum Motor und der Elektrik eigentlich alles quer durch die Palette. Im 3. Lehrjahr bekommt man seine eigene “Kiste”, dass heißt man schraubt alleine, und ist ganz auf sich gestellt und arbeitet mit den normalen “ausgelernten” Mechaniker mit. Als KFZ Techniker kann dir passieren, dass du den ganzen Tag zum Beispiel nur Service bei den Autos machst, das heißt zum Beispiel Ölwechsel und Service zurückstellen. Das heißt man arbeitet meisten entweder mit dem Tester oder am Fahrzeug. Dann kann einem als KFZ Techniker auch passieren, dass die Motorkontrollleuchte leuchtet, das heißt man arbeitet dann nur mit dem Tester. Es kann aber auch sein, dass man einen Tag nur am Fahrzeug arbeitet - es kann einem eigentlich alles passieren an einem Tag. Ein Tester ist ein Gerät mit dem man bei unseren Autos, die heutzutage sehr viel Elektronik verbaut haben, sämtlich Fehler auslesen und erkennen kann, welches elektronische Bauteil kaputt ist und dieses dann auch prüfen und ersetzen kann, falls notwendig.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Graz Umgebung aufgewachsen, dort ganz normal in die Volksschule und Hauptschule gegangen, dann wollte ich aber nicht mehr weiter zur Schule gehen und bin stattdessen in die Polytechnische Schule gegangen. Zuerst wollte ich Krankenschwester werden, konnte aber kein Blut sehen. Da ein Bekannter von mir eine kleine Werkstatt hat, habe ich mir gedacht, ich schaue mir das einmal an. Das hat mich auf den ersten Blick sehr interessiert und ich wollte mir das weiter anschauen. Dann habe ich ihm ab und zu geholfen und es begonnen mir richtig Spaß zu machen. Jetzt bin ich total zufrieden mit meinem Beruf, den ich jetzt erlerne. Ich habe mich dann bei mehreren Betrieben beworben, jedoch ist im ersten Jahr leider nichts daraus geworden. Dann habe ich zwischenzeitlich Koch/Kellnerin gelernt und habe aber nebenbei Bewerbungen geschrieben, eben auch an Porsche Inter Auto, und bin Gott sei Dank im August 2010 aufgenommen worden. Somit habe ich die Lehre als Koch/Kellner abgebrochen und absolviere jetzt immer noch die Lehre bei Porsche Graz Liebenau.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

In unserem Beruf braucht man ganz viel Geduld, da es sein kann, dass man Arbeiten bekommt, bei denen man viel suchen muss und den Fehler nicht findet und hierfür braucht man wirklich sehr viel Geduld. Man muss auch locker sein und einen “Schmäh” drauf haben!

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Lässigste an meiner Arbeit ist, wenn ich einen Motor zerlegen oder ein Getriebe reparieren darf und mich richtig austoben kann beim Reparieren. Und ich wirklich überlegen muss, wo habe was ausgebaut und was gehört wo wieder hin und ich wirklich meinen Kopf einsetzen muss.

Was ist die größte Herausforderung?

Also ein große Herausforderungen ist für mich, dadurch dass ich ein Mädchen bin, dass ich einfach allen anderen zeige, “okay ich bin ein Mädchen”, aber ich kann das. Ich muss mindestens genauso viel leisten wie die Mechaniker-Jungs und deswegen ist es ganz besonders toll, wenn man sich allen anderen gegenüber beweisen kann.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag ist sich nicht “unterkriegen” lassen und sich einfach immer wieder zu sagen “hey man schafft das” und einfach weiter machen.

Mehr von Porsche Inter Auto