Journey step unlockedYour next step is already waiting on your personal homepageLet's see!
Tamara-Viktoria LandeggerAuszubildende Versicherungskauffraubei Allianz Österreich
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

"Ich bin die Schnittstelle zwischen Maklern und Fachabteilung”, sagt Allianz-Lehrling Tamara Landegger. Sie kam über ein Praktikum zum Unternehmen und hilft nun Maklern bei der Erstellung von Offerten. Ihr wichtigster Ratschlag? “Mach’ das, was dir Spaß macht und kämpfe auch dafür!”

Finde heraus wie gut du zu Tamara-Viktoria Landegger passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Tamara Landegger. Ich arbeite als Lehrling bei der Allianz und befinde mich derzeit im zweiten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Verschiedene Makler aller Art melden sich bei uns, rufen bei uns an, schreiben und eine Email, möchte eben bestimmtes Risiko für ihre Kunden versichern lassen. Meine Aufgabe ist es Ihnen zu helfen, ihnen für Fragen zur Verfügung zu stehen, sie aber auch selber kontaktieren zu können falls ich noch Informationen benötige. Im besten Fall kommt es dann zu einem Abschluss, wenn das versicherte Risiko so passt mit der perfekten Prämie. Meine Tätigkeit ist Maklern zu helfen Offerte zu erstellen. Ich bin auch die Schnittstelle zwischen Maklern und Fachabteilung. Wenn ich mich selber nicht auskenne, verbinde ich auch den Makler in die Fachabteilung. Wir bekommen meistens E-mails, es gibt natürlich auch Makler die anrufen wegen eines Offerts, dann bitten wir sie aber uns eine E-Mail zu schreiben wo alle Daten drinnen sind. Wenn Sie anrufen geht's meistens um Auskunft ob ein Vertrag storniert ist, warum der in Mahnung ist. Bei manchen Sachen muss man eine Anfrage stellen, das dauert dann auch wieder ein paar Tage, dann schaue ich noch mal rein ob es schon fertig ist. Dann steht dort meistens schon drinnen ob das abgelehnt worden ist oder angenommen, und wenn dort zusätzliche Sachen stehen richtet man sich eben nach dem.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe davor die HAK gemacht, ich war in der HAK Augarten. Ich habe im Juni die Matura gemacht, und der eigentliche Weg war berufsbegleitend zu studieren an der Fachhochschule. In die Lehre bin ich dann eigentlich erst später gekommen bin noch nicht wie die anderen schon seit Anfang September sondern mit Ende Oktober eingestiegen, dadurch dass ich damals mit einer Freundin auch 2010 ein Praktikum gemacht habe und sie dann die Lehre begonnen hat und gemeint hat ja es ist jetzt ein Platz frei geworden, habe ich mir dann überlegt eben auch die Lehre anzufangen. Dadurch, dass ich ja schon einmal ein Praktikum da gemacht habe wusste ich auch schon einiges, dann habe ich eine Bewerbung geschrieben und hatte auch noch ein Vorstellungsgespräch und bin dann eben angerufen worden, dass ich die Stelle bekommen habe.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Dass man Interesse zeigt, dass man im kaufmännischen Bereich gut ist das man gerne mit Leuten umgeht. Dann kommt es immer auf den Tätigkeitsbereich an, in welchen Bereichen man tätig ist, ob man im Rechnungswesen sitzt und gerne mit Zahlen umgeht oder im Maklerservice sitzt und gerne mit Menschen Kontakt hat oder generell auch mit Außendienstlern mitfährt und sich das anschaut, also das ist immer unterschiedlich.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Was mir eigentlich gefällt sind die Offerte schreiben, das ist eben auch gleichzeitig hilfreich für die Berufsschule, weil man nebeneinander dasselbe lernt. Man hört das Eine theoretisch, das Andere praktisch. Und es sind viele verschiedene Offerte, es will nicht einer jedesmal genau dasselbe, sondern der Eine will z.B. ein Auto mit einer Haftpflicht nur, der Andere will eine Teilkasko dazu haben.

Was ist die größte Herausforderung?

Für mich persönlich ist z.B. eine Herausforderung mit fremden Leuten zu telefonieren. Das fällt mir persönlich ziemlich schwer, und das ist halt dann jeden Morgen wenn ich da sitze eine kleine Überwindung, dass ich mal wieder reinkomme.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Mach das was dir Spaß macht und kämpfe auch dafür.

Mehr von Allianz Österreich

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld