Daniel Aschenbach
Aktuar Produktentwicklung
bei Gothaer
Bitte melde dich an, um das Video zu bewerten!
Produktentwickler*in
Bitte melde dich an, um den Beruf zu den Favoriten hinzuzufügen!
Zur Anmeldung
Alter
25 - 34
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Master / Magister
Karriere Level
Angestellter*e
Das Coolste an meinem Job ist, dass kein Tag dem anderen gleicht, man steht durch abwechselnde Aufgaben immer vor neuen Herausforderungen, sagt Daniel Aschbach, Aktuar Produktentwickler bei der Gothaer. „Für diesen Job sollte man analytische Fähigkeiten haben und eine gewisse Freude und Geduld, sich mit komplexen Fragestellungen auseinanderzusetzen und dabei auch hohe Gewissenhaftigkeit beweisen.“

Transkript

Was ist das Coolste an Deinem Job?

Das Coolste an meinem Job ist, dass nie ein Tag dem anderen wirklich gleicht, man stets durch abwechselnde Aufgaben immer wieder neu herausgefordert wird und auch auf einem sehr hohen Level selbstbestimmt arbeiten kann.

Was sind die Einschränkungen in Deinem Job?

Ja, als Aktuar konzentriert sich meine Arbeit nicht nur ausschließlich auf den mathematischen Anteil, sondern ich bin immer wieder dazu gezwungen, mich mit neuen rechtlichen Rahmenbedingungen, gerade was die Finanzaufsicht angeht, auseinanderzusetzen. Und das kann am Ende des Tages natürlich auch einen sehr hohen Anteil an meiner eigentlichen Arbeit ausmachen.

Worum geht es in Deinem Job?

Wir bei der Gothaer Lebensversicherung bieten unseren Kunden ein breites Spektrum an Produkten aus dem Bereich der Altersvorsorge und den biometrischen Risiken an. Ich arbeite dabei selbst in der Produktentwicklung als Aktuar, wo wir interdisziplinär Konzepte erarbeiten und darauf aufbauend unsere mathematischen Modelle für die Tarifierung herleiten. Ich bin dabei spezialisiert auf biometrische Risiken, also alles, was mit Invalidität, Todesfall oder auch schweren Krankheiten zu tun hat. Denn Ziel ist es, diese Risiken möglichst genau zu bewerten. Das heißt beispielsweise, welche Einflussfaktoren können sich auf diese Risiken auswirken und wie können wir diese Risiken auch irgendwo steuern? Denn am Ende ist es natürlich auch wichtig, dass wir sicherstellen können, dem Kunden ein preisleistungsattraktives Produkt anzubieten, was auf der anderen Seite wiederum sicher und auskömmlich kalkuliert ist.

Welche Ausbildung und/oder Fähigkeiten sind notwendig für Deinen Job?

Studiert habe ich Wirtschaftsmathematik an der Universität Marburg und habe anschließend dann bei einem anderen Lebensversicherungsunternehmen in der Produktentwicklung angefangen zu arbeiten und habe dort auch erste Erfahrungen in der Projektleitung gesammelt. Diesen Weg bin ich dann bei der Gothaer weitergegangen und habe mich auch noch tiefer in die Biometrie spezialisiert. Die Weiterbildung zum Aktuar habe ich dann berufsbegleitend gemacht. Die wird auch in der Regel vom Arbeitgeber gefördert. Ja und alles in allem sollte man für diesen Job besonders gute analytische Fähigkeiten und eine gewisse Freude und auch Geduld mitbringen, sich mit komplexen Fragestellungen auch auseinanderzusetzen und dabei natürlich auch eine hohe Gewissenhaftigkeit beweisen.

Mehr von Gothaer