Tina KunzAuszubildende Kunststofftechnologinbei Sika
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Mir hat am Besten in der Ausbildung gefallen, dass man verschiedenen Abteilungen besuchen kann.“ Tina Kunz hat die Ausbildung zur Kunststofftechnologe bei Sika Manufacturing AG absolviert. Das Ziel ihrer Arbeit ist das Verarbeiten von Kunststoff in verschiedenen Farben und Formen. Aktuell arbeitet sie in einem Fachbereich, der Folien für Dächer oder Tunnel produziert. Was sollte man für die Lehre als Kunststofftechnologin mitbringen? “Man sollte ein gutes technisches Verständnis haben, flexibel sein und gut mit den Leuten auskommen.“

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Tina Kunz und ich bin ausgelernte Kunststofftechnologin bei der Sika.

Worum geht’s in deiner Lehre?

In meiner Lehre geht es um die Herstellung von Kunststoff in verschiedenen Formen und Farben. Ich bin im Fachbereich Extrusion und produziere Folie für Dächer oder Tunnels. Es gibt auch andere Fachbereiche wie Spritzguss, die stellen Zahnbürsten her, als einfaches Beispiel. Es gibt verschiedene Abteilungen: Zuerst ist man in der Lehre 8 Monate in der Werkstatt bei der Sika und nachher kommt man ins Labor, ins Entwicklungslabor, danach in die Produktion. Und nach der Produktion lernt man noch andere, kleinere Abteilungen kennen, wie zum Beispiel: Schnittstuhl, wo dann die fertige Folie in kleinere Rollen geschnitten wird. Oder man geht noch ins Qualitätssicherungslabor - aber der halbe Teil ist das Entwicklungslabor und Produktion. Die Lehre geht vier Jahre.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Auf die Lehre bin ich durch meinen Vater gekommen, weil mein Vater schon seit 15 Jahren bei der Sika arbeitet. Davor habe ich eine andere Ausbildung gemacht und nach dem Abschluss ist mir einfach klar geworden, dass es für mich zu wenig technisch ist und mich zu wenig interessiert. Daher habe ich mich für eine zweite Ausbildung entschieden, habe im Internet nachgeforscht und in der Sika geschnuppert. Da habe ich gemerkt, dass mir das gefällt. So bin ich eigentlich zu dieser Lehre gekommen.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man sollte ein gutes technisches Verständnis haben. Man sollte flexibel sein, da man bereit sein muss, im Schichtsystem zu arbeiten. Es kommt auch darauf an in welchem Bereich man gerade in der Firma ist. Wenn man in der Produktion ist, hat man Schichten, weil die Maschine drei Schichten durchläuft. Aber im Labor, zum Beispiel, hat man normale Tagesarbeit. Man sollte auch offen sein, weil man im Team arbeitet und daher sollte man gut mit den Leuten auskommen.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Mir hat an der Ausbildung am besten gefallen - was vor allem in der Sika so ist - dass man verschiedene Abteilungen sieht. Das gibt es in vielen Firmen nicht. In den meisten Lehrstellen zur Kunststofftechnologin ist man einfach in der Werkstatt und nachher in der Produktion. In der Sika geht man in die Werkstatt, in die Produktion, man sieht das Labor. Das sieht man in vielen Unternehmen nicht oder die meisten Firmen haben das gar nicht intern, die geben die Materialien an Externe zur Überprüfung. Das ist eigentlich bei Sika sehr gut.

Was ist die größte Herausforderung?

Für mich ist eine große Herausforderung die Schichtarbeit. Am Anfang hatte ich Probleme damit, in der Früh um 5 Uhr aufzustehen und mit der Arbeit zu beginnen. Oder erst um halb zwei zu beginnen und dafür bis am Abend um 10 Uhr. Es ist auch eine Herausforderung, dass man nur mit Männern arbeitet. Mir gefällt das, ich finde es so einfacher, als nur mit Frauen. Vor allem in der Produktion ist es eher ein Job wo man sehr körperlich arbeiten muss. Also man denkt, das ist eher ein Männerjob, aber für mich ist es das Richtige, weil ich sehr gerne körperlich arbeite.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Gleich auf den Beruf bezogen würde ich sagen: Wenn ich aufgegeben hätte, hätte ich weder den ersten noch den zweiten Lehrabschluss. Man kann nicht einfach aufgeben, wenn etwas einmal schwierig wird, man muss es einfach durchziehen.

Mehr von Sika