Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Julia HaakeAuszubildende Versicherungskauffraubei AXA Konzern AG
Stadt
Köln
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Viele Kunden sind sehr ungeduldig oder können Ablehnungen nicht ganz nachvollziehen”, spricht Julia Haake die Herausforderungen im telefonischen Kundendienst an. Im Bereich Krankenversicherung bei der AXA Konzern AG gefällt der Auszubildenden Kauffrau für Versicherungen und Finanzen besonders, “dass ich ganz neue Krankheitsbilder kennenlerne, mit denen ich vorher in meinem Alltag noch nie konfrontiert war.”

Finde heraus wie gut du zu Julia Haake passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur Karriereseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Julia Haake, ich bin 19 Jahre alt und mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherung bei der AXA Konzern AG und bin im ersten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Die AXA Konzern AG ist ein Versicherungsunternehmen und da mache ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherung und Finanzen. Die Ausbildung bei der AXA ist sehr individuell. Es kommt drauf an in welcher Sparte man eingesetzt ist, ich bin jetzt in der Krankenversicherung. Da war es so, das wir mit der Theorie begonnen haben. Wir haben grundsätzlich alle erstmal das Allgemeine was Versicherung ausmacht kennen gelernt und sind dann auf die Krankenversicherung eingegangen, haben dann Systemschulungen gehabt also wie wir mit den PCs arbeiten und konnten dann auch schon einfache Vorgänge alleine bearbeiten. Dann sind wir zusätzlich drei Monate immer in der Berufsschule also Blockunterricht. Da lernen wir auch noch versicherungsspezifisch Neues. Da lernen wir was Versicherungen ausmacht aber auch allgemeinere Sachen, wir haben trotzdem noch Deutsch und Politikunterricht. Während der Schulzeit ist es aber auch so das wir uns komplett auf die Schule konzentrieren und auch gar nicht mehr in den Betrieb müssen. Ich bin hauptsächlich im Innendienst beschäftigt aber während meiner Ausbildung komm ich dann auch in den Außendienst also in eine Versicherungsagentur der Axa. Da werd ich dann mit auf Termine fahren und auch kennenlernen wie wir die Produkte verkaufen und unsere Kunden individuell beraten. Gestern habe ich um 7:00 Uhr angefangen. Recht früh, weil nach 8 Stunden machen wir dann Feierabend und so hat man auch noch was vom Nachmittag. Dann checkt man erst mal seine Mails und guckt was es so neues gibt und bereitet sich auf die Arbeit vor. Dann geht es darum einfache Vorgänge als Azubi schon mal selbst ab zu arbeiten. Unsere Betreuer kontrollieren dies dann eben und helfen uns so gut wie möglich dabei. In der Mittagspause sieht man auch mal seine Azubi Kollegen und kann sich auch mit denen nochmal austauschen. Man hat noch Meetings mit seinen Teams. Am Ende geht man so gegen 15:00 Uhr oder 16:00 Uhr nach hause und freut sich auf den nächsten Tag.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe letztes Jahr mein Abitur gemacht und hatte zuvor schon Schülerpraktikum in einem anderen Versicherungsunternehmen gemacht. Da hab ich den Ablauf kennengelernt. Habe mich dann auch schon direkt während der Schulzeit beworben bei AXA und wurde zum Einstellungstest eingeladen. Dann war es so das man nochmal zu einem Assessment Center eingeladen wird. Da wird geschaut wie man sich in Stresssituationen verhält und wie man sich in Gruppendiskussionen behaupten kann.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Man braucht einen guten Schulabschluss, Teamfähigkeit und vor allem Freude am Kontakt mit Menschen, weil sei es Kollegen oder Kunden, man muss einfach offen auf die Leute zugehen können.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das coolste ist die permanente Abwechslung, man lernt viele neue Leute kennen, bekommt einblick in komplexe Vorgänge. Bei mir in der Krankenversicherung ist es zusätzlich noch so, dass ich ganz neue Krankheitsbilder kennenlerne mit denen ich vorher so im Alltag noch gar nicht konfrontiert war.

Was ist die größte Herausforderung?

Der telefonische Kundenkontakt kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Viele Kunden sind sehr ungeduldig oder können Ablehnung nicht ganz nachvollziehen und ihnen das dann erklären zu müssen ist nicht immer ganz einfach.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Es gibt nur Hürden, keine Hindernisse.

Mehr von AXA Konzern AG

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld