Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Raimond SpahiuAuszubildender IT-Technikerbei Stadt Wien
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Jahre in der Organisation
< 1
Jahre in der aktuellen Tätigkeit
< 1
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Ich freue mich am meisten, wenn mich Leute anrufen, wenn sie zum Beispiel ein Problem haben bezüglich der Computerkomponenten”, erzählt Raimond Spahiu, der seine neu erworbenen Fähigkeiten die Prozesse betreffen gerne in die Praxis umsetzt. In seiner Lehre zum IT-Techniker hilft er auch Störungen zu beheben: “Ich habe meinen eigenen Computer und schalte mich sozusagen verfügbar auf meinem Telefon, wir haben eine Helpdesk Nummer.”

Finde heraus wie gut du zu Raimond Spahiu passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur Karriereseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Raimond Spahiu, ich bin 16 Jahre alt, mache eine Lehre als IT-Techniker bei der Stadt Wien und bin jetzt momentan im zweiten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Also die Stadt Wien selbst als Arbeitgeber bietet viele Job- und Karrierechancen an. Und eine davon war IT, da wo ich jetzt gerade bin, am Helpdesk. Dort wird die Störungsbehebung für die Kunden gemacht. Das heißt, ein Kunde ruft bei unserer Helpdesk Nummer an und wir schalten uns dann über ein gewisses Programm dazu. Und so können wir nachvollziehen, was der Nutzer sieht. Wenn er jetzt zum Beispiel ein Problem am Desktop hat, können wir das sehen und das so beheben. Weil die meisten Nutzer wissen es ja nicht, die haben nicht genügend Erfahrung in der EDV. Anliegen können zum Beispiel sein: Outlook Probleme, da gibt es genügende. Das SES funktioniert auch manches Mal nicht, weil es oft ein Problem ist, ein anderes Programm könnte das Problem verursachen. Dabei muss man auch hinterhergehen und schauen, woran das liegen kann. Ich habe dort meinen eigenen Computer und schalte mich dann sozusagen auf verfügbar bei meinem Telefon. Wir haben eine Helpdesk Nummer und wenn jetzt ein Kunde von einer Magistratsabteilung anruft, hören wir uns an, um welche Störung es sich handelt, versuchen es zu beheben, wenn es so eine Störung ist. Wenn nicht, also es sich um ein technisches Problem handelt, dann schicken wir eine Firma, die das dann behebt.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Wien geboren, hier aufgewachsen und zur Schule gegangen. Zuletzt habe ich die HTL in Ottakring besucht. Eine Bekannte von mir arbeitet bei der Stadt Wien und ich bin durch sie drauf aufmerksam gemacht worden, habe dann die Bewerbung geschickt. Dann hatten wir so einen Test, den habe ich auch bestanden. Und das Bewerbungsgespräch habe ich dann auch bestanden und jetzt bin ich da, bei der Stadt Wien.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Also man muss auf jeden Fall selbstsicher sein und teamfähig, weil man muss sich einfach integrieren können. Und hilfsbereit muss man auf jeden Fall sein, weil man jemanden helfen muss, wenn jemand Hilfe braucht.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Also ich freue mich am meisten, wenn mich zum Beispiel Leute anrufen, wenn sie ein Problem haben bezüglich der Computerkomponenten. Das freut mich am meisten, weil ich weiß wie der genaue Ablauf läuft, wenn sie etwas brauchen. Wenn sie jetzt zum Beispiel eine neue Tastatur brauchen, weiß ich an welche Firma ich mich sofort wenden muss oder ein neuer Bildschirm, solche Sachen.

Was ist die größte Herausforderung?

Technik ist sehr komplex. Man muss in der Schule, vor allem auch in der Arbeit aufpassen. Es gibt einfach sehr viele Sachen an die man in Netzwerktechnik, dann auch in der Arbeit braucht. Zwar jetzt nicht am Anfang, aber doch später dann.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Immer die Sachen von der positiven Seite sehen. Das hat mir immer am meisten weitergeholfen.

Mehr von Stadt Wien