Du hast einen neuen Schritt in deiner User Journey freigeschaltet!Dein nächster Schritt wartet schon auf dich auf deiner persönlichen Startseite!Jetzt nachschauen!
Carina WinterAuszubildende Versicherungskauffraubei Generali Gruppe Österreich
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Im Außendienst steht man zwischen Kunde und Versicherung und es ist immer eine große Herausforderung das perfekt abwiegen zu können, dass man sowohl auf der Seite der Versicherung als auch auf der Seite des Kunden steht”, erklärt Carina Winter über ihre Lehre bei der Generali Gruppe Österreich. “Ich wollte nicht nur Büroarbeit machen und habe mich deshalb für den Außendienst entschieden, das ist Büro und Kundenverkehr und Außendienst.”

Finde heraus wie gut du zu Carina Winter passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur Karriereseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Also ich bin die Carina Winter, ich bin momentan im dritten Lehrjahr und ich mache eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Ich mache meine Lehre bei der Generali Versicherung. Ich bin jetzt im dritten Lehrjahr und im Laufe meiner Lehrzeit habe ich einige Abteilungen gesehen, wie Fachabteilungen, Schadenabteilungen, versicherungstechnische Abteilungen und das was man dort lernt und dort mitnimmt kann man dann super anwenden, wenn man dann beim Kunden steht, was momentan meine tägliche Arbeit ist. Einfach den Kunden zu beraten der hereinkommt zur Geschäftsstelle oder am Telefon ist. Grundsätzlich hat jeder Lehrling bei uns einen Lehrlingscoach, der ist für einen zuständig je nachdem in welcher Abteilung man sich gerade befindet. Wir sind zwei Mal in der Woche in der Schule, immer einen halben und einen ganzen Tag und dort lernen wir eigentlich die ganzen theoretischen Informationen, die wir in unserem Arbeitsleben brauchen. Und in der Arbeit lernen wir dann wie das Ganze praktisch funktioniert. Weil das eigentlich oft zwei verschiedene Paar Schuhe sind und es ist eigentlich schon viel zu lernen, aber dadurch, dass es so interessant ist, ist es gar nicht schwer.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe davor eine Handelsschule besucht, habe diese auch fertig gemacht und dadurch, dass ich diese abgeschlossen habe und somit eine wirtschaftliche Ausbildung hatte, wollte ich in dem Zweig bleiben. Aber ich wollte nicht nur eine Büroarbeit machen, sondern habe mich für den Außendienst entschieden, weil das Büro und Kundenverkehr ist. Und einfach nicht nur ein 0815 Job, wo man von acht bis vier im Büro sitzt.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Für die Lehre im Außendienst ist es wichtig kontaktfreudig zu sein und offen auf Leute zugehen zu können.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Oft kommen Kunden rein die sind verzweifelt und sehen keinen Ausweg mehr und da sind sie dann immer froh, wenn man sie berät und wenn man ihnen genug Zeit gibt bzw. man sich genug Zeit nimmt alles zu erklären und wenn man dann sieht wie sie dann rausgehen und ihnen ein Stein vom Herzen fällt.

Was ist die größte Herausforderung?

Im Außendienst steht man zwischen Kunde und Versicherung und es ist immer eine große Herausforderung das perfekt abwiegen zu können, dass man sowohl auf der Seite von der Versicherung steht, als auch auf der Seite vom Kunden, weil der erwartet sich, dass man ihm hilft und dass man für ihn da ist.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag in meinen Leben ist eigentlich ziemlich einfach, immer auf den Bauch hören. Immer auf das Bauchgefühl hören, weil das eigentlich immer recht hat.

Mehr von Generali Gruppe Österreich

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld