Interessante Jobs für dich:
Peter JansesbergerAuszubildender Mechatronikerbei BMW Motoren GmbH
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Mechatronik finde ich super, weil man einfach so viele verschiedene Sachen sieht, weil man nicht nur auf Elektrik oder Mechanik spezialisiert ist, sondern alles durchmacht”, erzählt Peter Jansesberger über seine Lehre als Mechatroniker beim BMW Werk Steyr. Man sollte dafür “ehrgeizig sein, sich über längere Zeit weg konzentrieren können und teamfähig sein.”

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin der Peter Jansesberger. Ich mache bei den BMW Motoren die Lehre als Mechatroniker und ich bin im zweiten Lehrjahr.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Das BMW Werk in Steyr produziert Motoren für die gesamte BMW Group. In der Montage sind wir zuständig für die Anlagen. Vom Aufbau bis hin zur Instandhaltung, zur Wartung, falls Umbauten sind für neue Motortypen und ich habe in meiner Lehre verschiedene Module, Elektromodule, mechanische Module auch, Metallbearbeitung und in meinem Fachbereich gehe ich viel mit Instandhaltern herum, wenn Störungen bei Maschinen zu beheben sind und dann zeigen sie mir das genauer. Im ersten Lehrjahr macht man noch sehr viele Grundlagen, einfach den Grundlehrgang bei dem man feilen lernt, umgehen mit den ganzen Messgeräten, Bohrmaschinen, Feilen. Dann hat man im ersten Lehrjahr auch Drehen oder auch Elektromodule gehabt, E1 oder E2, dabei lernt man sowohl theoretisch als auch praktisch das Wichtigste. Und in den weiteren Lehrjahren wird das alles vertieft und auch schwieriger. Im ersten Lehrjahr ist man weniger im BWM Werk aber danach kann man schon viel mehr mithelfen.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich wollte immer schon etwas Praktisches machen und wollte nicht weiter in eine HTL gehen und jetzt war ich im Poly Großraming, dort habe ich den Fachlehrgang Mechatronik besucht. Dort haben wir die Grundlagen von Elektrik und Mechanik gelernt. Und das hat mir auch gefallen. Dann haben wir vom Poly aus Schnuppertage bekommen und dabei war ich das erste Mal im BMW Werk Steyr und das hat mir sofort gefallen. Dann habe ich mich beworben, dann ist die Einladung zum Aufnahmetest gekommen und das dürfte gepasst haben, weil ich die Möglichkeit bekommen habe hier anzufangen und es gefällt mir hier sehr gut.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Ich glaube man sollte sehr ehrgeizig sein, man sollte über einen längeren Zeitraum Konzentration gut halten können, weil hier sehr genaue Arbeiten sind und ich finde, dass ganz wichtig ist, dass man auch teamfähig ist.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das ist bei Mechatronik super, dass man einfach so viele verschiedene Sachen sieht, weil man eben nicht nur auf Elektrik oder auf Mechanik spezialisiert ist, sondern weil man einfach alles durchmacht. Weil ich Elektromodule genauso wie mechanische Module habe und das gefällt mir einfach, da man von allem etwas sieht.

Was ist die größte Herausforderung?

Ich finde zum Beispiel gerade in dem Bereich in dem ich bin, wenn man eine Aufgabe bekommt, die man nur in der Pause machen kann oder wenn sie bis zur Pause fertig werden muss. Dann kann es schon oft sein, dass die viertel oder halbe Stunde schon recht knapp wird und da muss man schauen, dass man ruhig bleibt und nicht die Nerven wegschmeißt, wenn es nicht sofort funktioniert.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Ich finde, wenn einmal etwas nicht sofort hinhaut, ist es wichtig, dass man nicht gleich den Kopf hängen lässt, sondern schaut, dass man sich weiter konzentriert, dass man nur nach vorne schaut, weil wenn man etwas wirklich will, kann man alles schaffen.

Mehr von BMW Motoren GmbH