Bernhard KleinhagauerAuszubildender Lehrling Metalltechnik - Zerspanungstechnikbei BMW Motoren GmbH
Stadt
Steyr
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

„Um 6:30 Uhr beginnt mein Tag in der Lehrwerkstätte und am Nachmittag gehen wir dann zum Beispiel Zeichnungen durch, also wir lernen wie man sie genau abliest und wir zeichnen auch selbst.“ Bernhard Kleinhagauer ist Lehrling Metalltechnik - Zerspanungstechnik im 1. Lehrjahr bei der BMW Group Werk Steyr. Was ihm dabei besonders gut gefällt? „Dass ich hier alles lerne, also vom Drehen oder Fräsen bis hin zum Umgang mit der CNC Maschine. Es ist richtig cool, wenn man so ein Gerät steuern kann.“

Finde heraus wie gut du zu Bernhard Kleinhagauer passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Ich bin der Bernhard Kleinhagauer und arbeite in der BMW Group Werk Steyr, bin im ersten Lehrjahr als Zerspannungstechniker tätig.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Ich arbeite in der BMW Group Werk Steyr, ich mache drei, vier und sechs Zylinder Diesel-, und Benzinmotoren. Ich bin Zerspannungstechniker. Im ersten Lehrjahr lerne ich Feilen, Fräsen, Drehen und Schneiden. Im zweiten Lehrjahr feilt und fräst man, jedoch wird man auch auf der CNC Maschine angelernt. Im dritten Lehrjahr schneidet man schon in der Firma Teile mit der CNC Maschine aus, die bereits in die Maschinen eingebaut werden. Die Berufsschule als Zerspannungstechniker ist in Steyr Münichholz. Wir lernen dort ziemlich viele Sachen, zum Beispiel Metallkunde. Wir lernen dort welche Metalle Leichtmetalle und welche Schwermetalle sind, usw.. Um 6:30 beginnt mein Arbeitstag in der Lehrwerkstätte, dort schlichte ich zurzeit. Am Nachmittag schaue ich öfters in den Lehrraum. Da gehen wir noch einmal Dinge durch, wie zum Beispiel Zeichnungen, wie man die Zeichnungen genau beschreibt, wie man sie abliest und wir zeichnen auch selbst unsere Zeichnungen mit denen wir arbeiten.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich komme aus Aschach an der Steyr, bin zuerst in die Volksschule in Bardenbach gegangen, danach in die Hauptschule in St. Anna. Habe bereits ein Jahr eine Lehre als Koch gemacht, dann bin ich drauf gekommen, dass diese Lehre nicht das Richtige für mich ist. Ich habe 2016 mit der Lehre in der BMW Group Steyr angefangen und bin als Zerspannungstechniker tätig.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Voraussetzungen für die Lehre in der BMW Group Steyr sind logisches Denken, ein gutes mathematisches Verständnis und man soll auch viel Geduld haben. Man soll auch Ausdauer haben, ein Gespür für Metallbearbeitung besitzen und sehr genau arbeiten, weil wir gehen mit den Metallteilen in den tausendstel Bereich hinein.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Was mir besonders gut an meiner Lehre gefällt ist, dass ich alles lerne: von Drehen und Fräsen und mit der CNC Maschine zu arbeiten. Mit der CNC Maschine muss man Teile programmieren und dann schneidet sie es von selbst aus. Das ist einfach richtig cool, wenn man so ein Gerät steuern kann.

Was ist die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung ist in den ersten Monaten in den Lehrwerkstätten. Es ist körperlich sehr anstrengend.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Der wichtigste Ratschlag aus meiner Sicht ist: Wenn man etwas macht soll man es mit Spaß machen und man soll es gescheit machen. Wenn man Spaß bei einer Sache hat, dann geht es auch viel besser.

Mehr von BMW Motoren GmbH

Ähnliche Videostories in diesem Berufsfeld