Interessante Jobs für dich:
Sonja DiehlAuszubildende Berufskraftfahrerinbei REWE Markt GmbH
Stadt
Höhe
Karriere Level
Auszubildender*e / Lehrling / Lernender*e
Studiengang
Lehre/Ausbildung

“Das Coolste ist, dass ich einen LKW fahre, viel herumkomme und viel Neues sehe.” Sonja Diehl ist Auszubildende Berufskraftfahrerin bei der REWE Markt GmbH und hauptsächlich für die Be- und Entladung ihres LKWs und die korrekte Warenzustellung zuständig. Bevor sie mit der Zustellung beginnt, muss sie sicherstellen, dass die geladene Ware laut Vorschrift gesichert ist und führt eine Abfahrtskontrolle durch. “Gute Eigenschaften wären Flexibilität, bereit zu sein für Schichtarbeit und körperliche Belastbarkeit.”

Transkript

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Sonja Diehl, ich bin Berufskraftfahrerin bei der Rewe.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Die Rewe ist ein Handelsunternehmen mit vielen Märkten, die Logistik besteht daraus, die Ware einzunehmen und auszuliefern. Meine Aufgabe ist den LKW zu be-, und entladen und die Ware sicher zum Markt zu bringen. Mein Arbeitsbeginn ist 5:30. Ich komme bereits mit Arbeitskleidung zur Arbeit: meine rote Hose, mein graues T-Shirt, Jacke je nach dem. Dann melde ich mich in der Dispo, dort erhalte ich meine Tourenliste, welche Märkte ich anfahren soll. Den Schlüssel bekomme ich. Dann schaue ich auf der Liste nach, wo mein LKW auf dem Hof steht. Laufe dann dort hin. Dann kontrolliere ich die Ware, ob diese gesichert ist, weil diese vorgeladen wird, mache eine Abfahrtskontrolle beim LKW, stecke die Fahrerkarte hinein, starte den Scanner und begebe mit auf Touren. Ich fahre dann den Markt an mit meinem LKW, öffne die Hebebühne, warte bis das Marktpersonal da ist, lade meine Ware ab, nehme gegebenenfalls Leergut mit. Dann fahre eventuell noch zu einem anderen Markt oder zu unserem Standort und lade das Leergut ab. Gehe wieder auf eine neue Tour, wieder zwei bis drei Märkte. Mache dann Feierabend und gebe meinen Schlüssel ab, lege die Papiere in das Fach. Stelle die Stechuhr ab und dann ab nach Hause.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich bin in Kleindorf in Hessen aufgewachsen, bin in die Grundschule gegangen. Dann in die Gesamtschule, danach bin ich in eine weiterführende Schule gegangen, habe dort Hauswirtschaft gelernt. Danach habe ich 8 Monate Bäcker gelernt, das hat mir nicht so gut gefallen. Daher habe ich mich als Berufskraftfahrerin beworben und habe mich bei der Rewe beworben und habe mich dann auch für sie entschieden. Das war 2013 und jetzt, 2016, haben wir die Ausbildung abgeschlossen, wir waren fünf Lehrlinge insgesamt und haben alle bestanden.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Eine Ausbildung ist notwendig für meinen Beruf, den ich ausübe. Für die Qualifikationen braucht man einen Hauptschulabschluss, einen Führerschein Klasse B wäre wünschenswert. Gute Eigenschaften wären flexibilität, bereit für Schichtarbeit zu sein und belastbarkeit muss auch vorhanden sein. Körperliche Arbeit ist schon ziemlich anstrengend.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Das Coolste ist, dass ich einen LKW fahren darf, dass ich größer bin als andere, dass sie auf mich achten müssen. Dass ich viel herum komme, viel Neues sehe, Neues kennenlerne.

Was ist die größte Herausforderung?

Schwierig finde ich schwere Rollis mit Getränken, schwere Paletten, aber man kann sich ja Hilfe holen.

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Ich würde den gleichen Weg wieder einschlagen den ich gewählt habe, mit den ganzen Erfahrungen, die ich gesammelt habe, ob gut oder schlecht, daran wächst man ja auch.

Mehr von REWE Markt GmbH