Interessante Jobs für dich:
Alexandra FranzStudierende Duale Studentin der Betriebswirtschaftslehrebei Landeshauptstadt München
Stadt
München
Alter
18 - 24
Höchste abgeschlossene Ausbildung
Weiterführende Schule
Karriere Level
Duale*r Student*in
Jahre in der Organisation
< 1
Jahre in der aktuellen Tätigkeit
< 1

“Am coolsten an meinem Studium finde ich eigentlich das Studienkonzept an sich. Also die Kombination aus Studium und Arbeit da ich somit das Beste aus zwei Welten hab’, sozusagen. Ich kann innerhalb von 3 Jahren meinen Bachelor machen, kann aber währenddessen auch bei der Stadt München in die verschiedenen Aufgabenbereiche der Stadtverwaltung schauen.” Erzählt uns Alexandra über ihr duales BWL-Studium mit Schwerpunkt Public Management bei der Landeshauptstadt München und fügt hinzu: ”Das Wichtigste ist definitiv das Zeitmanagement, da man ja selbstständig von zu Hause aus lernt.”

Transkript

Der wichtigste Ratschlag in deinem Leben… ?

Also für mich ist der wichtigste Ratschlag eigentlichdass man keine Angst haben sollte vor Veränderungenweil Veränderungen, klar man hat immer Angst, wenn man nicht weiß, was auf einen zukommtaber durch Veränderungen verbessert man sich einfach man kann sich nicht anders verbessern, außer sich zu verändern. Dadurch sollte man einfach keine Angst vor Veränderungen haben, sonderneinfach sich etwas trauen. Es ist meistens nie so schlimmwie man meint, dass es ist.

Wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Alexandra Franzich bin 22 Jahre alt und studiere derzeit dualim ersten Semester BWL mit Schwerpunkt Public Management bei der Landeshauptstadt München.

Was ist das Coolste an deiner Lehre?

Am Coolsten an meinem Studium finde ich eigentlich das Studienkonzept an sich, also die Kombination von Studium und Arbeit da ich somit das Beste aus zwei Welten habe.Ich kann innerhalb von drei Jahren meinen Bachelor machen, kann aber währenddessen auch beider Stadt München in die verschiedenen Aufgabenbereiche der Stadtverwaltung schauen.

Was ist die größte Herausforderung?

Das Wichtigste ist definitiv das Zeitmanagementda man ja selbstständig von zu Hause aus lerntdurch das Fernstudium und man muss sich wirklich selbst disziplinieren, um sich zu Hause wirklich hinzusetzten und zu lernenan dem Lerntag und sich wirklich eine gute Struktur einfach zurechtlegen einen Zeitlplan zu machen, um dann am Ende des Semesters auch die Prüfungen gutmitschreiben zu können.

Worum geht’s in deiner Lehre?

Der Name meines Studienganges ist Betriebswirtschaftslehre mit SchwerpunktPublic Management, das heißt, es ist eigentlich ein BWL-Studium, mit dem Schwerpunkt allerdings auf der öffentlichen Verwaltung und das läuft so ab, dass ich während dem Semester ein Fernstudium machedas heißt, es ist ein Wechsel zwischen Fern- und Präsenzstudiumdas nennt man semi-virtuellwährend dem Semester studiere ich eben online, von zu Hause aus, mithilfe von einer Lernplattformdie wird von der Hochschule für angewandtes Management bereitgestellt da sind dann eben Skripte, Folien, teilweise auch Videos von den Dozenten online mit denen man dann von zu Hause auch studiert.Dafür bekommt man von der Stadt München einen Tag, von dem man von zu Hause aus studieren kannund die restlichen vier Tage arbeitet man dann eben in den verschiedenen Abteilungen bei der Stadt München mit und während des Semesters hat man drei Präsenzphasen, also da ist man wirklich vor Ortan der Hochschule für angewandtes Managementund kann dann noch einmal mit den Dozenten Fragen beantworten kann Gruppenarbeiten noch einmal machen - und kann eben einfach auch noch einmal die Lerninhalte von der Lernplattform intensiver behandeln.In der Theorie haben wir das BWL-Studium natürlich, also Schwerpunkt Betriebswirtschaft. Wir haben aber natürlich auch Fächer wie Volkswirtschaft, Marketing, Personal und jetzt bin ich ja zur Zeit an der Personalstelle, da hilft mir natürlich Personalrecht auch viel weiter, also zum Beispiel Beamtenrecht oder Tarifrecht. Die Inhalte vom Studium lassen sich dann schon auchauf die Aufgaben der jeweiligen Sachgebiete übertragen. Ich bin derzeit im Personal- und Organisationsreferat, in der Ausbildungsabteilung, genauer gesagt bei den Bachelor und IT-Studiengängen. und die Abteilung betreut alle Studiengänge, alle Bachelor- und IT-Studiengänge, hauptsächlichführt auch die Bewerbungsverfahren durch - und später dann eben auchdas Personalauswahlverfahren.So ein Tagesablauf, von mir jetzt persönlich, ich komme am Morgen in die Arbeit und bekommedann eben von meiner Ausbilderin, oder auch von anderen Kollegen, Aufgaben zugeteilt. Bei uns ist es teilweise sehr fremdbestimmt, dadurch, dass wir eben Studierende betreuen und wenn die natürlich irgendetwas dringend brauchen, dann hat das natürlicherste Priorität.Ansonsten habe ich im Rahmen des neuen Personalauswahlverfahrens an bestimmten Teilendes Bewerber-Events mitgeholfen, also habe mitgeplant, mitgestaltet, und letztendlich auch ausgeführtund ich bin natürlich auch für die Bearbeitung von Bewerbungsunterlagen, zum Beispiel, zuständigwar aber jetzt auch schon auf Messen zum Beispiel dabei und habe da eben die Messebesucher betreut.

Wie bist du zu dieser Lehre gekommen?

Ich habe 2014 mein Abitur gemacht und habe mir dann überlegt, ob ich erst eine Ausbildungmachen soll, oder gleich ein Studium anfangen soll. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass ich erst einmal eine Ausbildung mache weil ich einfach die Arbeitswelt kennenlernen wollte und erst einmal genug hatte vom reinen Lernen.Ich habe mich dann auch bei der Stadt München sogar beworben, für eine Ausbildung zur Verwaltungs-Fachangestellten, die habe ich dann 2014 angefangenhabe sie dann 2017 erfolgreich abgeschlossenund eigentlich bin ich dann während meiner Ausbildung bei der Stadt München auch auf die Studiengänge aufmerksam geworden.Ich habe mich dann, noch während meiner Ausbildung natürlich, beworbenich habe dann ein Bewerbungsgespräch, ganz normal, gehabt, wie man es kenntund dann, letztendlich, auch die Zusage bekommenund gleich nach erfolgreichem Bestehen meiner Ausbildung gleich das Studium hinten angehängt.

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Auf jeden Fall ist bei der Stadt München Teamfähigkeit ganz groß geschrieben. Egal, ob das jetzt im Studium ist, ob man mit anderen Kommilitonen lerntoder ob das auch bei der Arbeit istnatürlich die Arbeit mit Kollegendie Zusammenarbeit ist ganz wichtig.Man sollte auf jeden Fall Lernbereitschaft zeigenauch natürlich auf das Studium bezogen, man sollte sich für Fächer wie BWL oder VWL natürlich interessierenund, eben auch durch das Fernstudiumselbstständig lernen können.Natürlich sollte man auch auf die Arbeit bezogen, Lernbereitschaft zeigen, weil man im Rahmen des Studiums wirklichviele Abteilungen sieht, und viel herumkommt und dadurch auch viele neue Aufgaben gestellt bekommtund einfach dafür bereit sein, diese auch lernen zu wollen.

Mehr von Landeshauptstadt München