Andre Fleck
Selbstständiger EDEKA Kaufmann
bei EDEKA
Bitte melde dich an, um das Video zu bewerten!
“Ich bin Motivator. Das Arbeiten mit Menschen ist die Leidenschaft, die sich dann in der Qualität unserer Produkte widerspiegelt“, beschreibt Andre Fleck, ein selbstständiger EDEKA Kaufmann. Das ist auch das, was ihm an seinem Job besonders gefällt. Ein wesentlicher Teil seiner Arbeit ist die Teamführung. Erreichen konnte er dies unter anderem durch das Junioren-Aufstiegsprogramm der EDEKA. Sein Rat an sein 14-jähriges Ich: “Es geht darum, Visionen zu haben, Träume zu haben und die Ziele ganz klar zu definieren und am Ende auch an sich zu glauben“.

Transkript

Was steht auf deiner Visitenkarte?

Mein Name ist Andre Fleck und ich bin selbstständiger Edeka Kaufmann hier in Hofbieber.

Worum geht’s in deinem Job?

Ich als selbstständiger Unternehmer im Hause Edeka, eines der größten Lebensmittelunternehmen in Deutschland, bin vertraut mit den Aufgaben des Managements, der Teamführung, der Organisation, der Einteilung der Leute und letztendlich auch mit der Aufgabe für unsere Kund:innen da zu sein mit der Versorgung mit täglich frischen Lebensmitteln. Wir sind so strukturiert, dass wir hier fünf Teamleiter:innen im Markt beschäftigt haben, die das operative Geschäft abhandeln und mein Part ist es eben im Hintergrund zu sehen, wie man sich einstellt, was passiert und welche Projekte umgesetzt werden sollen. Ein Projekt bei uns im Haus heißt, wir benennen mit dem:r jeweiligen Partner:in ein klares Ziel, sei es auch im Nachwuchsbereich. Zum Beispiel bei einem Nachwuchsförderpreis. Dann schauen wir einfach, welches Thema wir unterstützen können und wo wir einfach helfen können. Außerdem setzen wir uns zusammen und erarbeiten gemeinsam Teilschritte, um am Ende auch erfolgreich ein. Wenn wir dann ein Ziel als solches definiert haben, dann gehen wir da strukturiert heran und es muss überwacht und koordiniert werden. Das zählt dann zu meinen Tätigkeiten. Auch die Geschichte der Werbung oder der PR-Bereich. Das ist dann eben auch der Part, den ich dann übernehme und unterstütze. Gerade im Nachwuchsbereich, in dem junge Leute ihre Fähigkeiten versuchen zu entfalten und ich dann den Rücken freihalte, damit sie sich auf das reine Projekt konzentrieren können.

Was ist das Coolste an deinem Job?

Ich bin Motivator. Das Arbeiten mit Menschen ist die Leidenschaft, die sich dann in der Qualität unserer Produkte widerspiegelt.

Welche Einschränkungen bringt der Job mit sich?

Die Herausforderungen, die unser Beruf natürlich mitbringt, sind natürlich die Öffnungszeiten. Natürlich ist der Fokus auch auf das Wochenende gerichtet. Da ist der Hauptandrang bei uns in den Märkten. Diesen gilt es auch immer wieder neu zu bewältigen.

Wie schaut dein Werdegang aus?

Ich habe einen klassischen Lauf hinter mir. Ich komme gebürtig aus Ilmenau, das liegt in Thüringen, und habe als Schüler meine ersten Erfahrungen im Handel machen können. Ich habe darüber dann die Möglichkeit bekommen, 1996 eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel zu absolvieren und 2001 die Chance bekommen, ein Junioren-Aufstiegsprogramm der Edeka zu absolvieren, was ich dann 2004 mit dem Führungskrafthandel abgeschlossen habe. 2004 bot sich mir dann die Gelegenheit, einen eigenen Markt zu eröffnen, den ich bis heute sehr erfolgreich betreibe.

Ginge es ohne deinen Werdegang?

Ein Quereinstieg ist mit Sicherheit grundsätzlich möglich, aber es empfiehlt sich einen klassischen Weg einzuschlagen und da ist das Repertoire der Edeka enorm groß. Wir haben die Möglichkeit, integrierte Handelsfachwirte auszubilden, Führungskrafthandel oder Handelsfachwirte und es bedarf einer betriebswirtschaftlichen Grundlage. An persönlichen Eigenschaften sollte man die Leidenschaft mitbringen, für Lebensmittel zu brennen sowie die Leidenschaft mit Menschen zu arbeiten, sowohl im Team als auch mit den Kund:innen.

3 Ratschläge an dein 14- jähriges Ich…?

Immer sich treu zu bleiben. Es geht darum, Visionen zu haben, Träume zu haben und die Ziele ganz klar zu definieren. Und am Ende auch an sich zu glauben. Das sind die Voraussetzungen, die man braucht, und das ist auch das, was mich dahin gebracht haben, wo ich jetzt bin.

Mehr von EDEKA