Alexander SuskeDigital Campaign Managerbei PAYBACK GmbH
Stadt
München

“Familie, Gesellschaft, die Freunde und Gesundheit sollten immer auf Prio eins sein vor der Arbeit.“ Das steht für Alexander Suske, Digital Campaign Manager bei PAYBACK, außer Frage und wäre auch sein Ratschlag an sein 14-jähriges Ich. Er ist gemeinsam im Team für übergreifende Kampagnen, Landingpages, die Bewerbung von Pages, sowie Kooperations- und Sonderprojekte zuständig. Ausbildung ist für ihn in diesem Bereich nicht das um und auf. Was dann? “Du brauchst Interesse für das Digitale.“

Finde heraus wie gut du zu Alexander Suske passt!
Starte das MatchingBereits registriert? Anmelden!

Wir haben dein Interesse geweckt? Du möchtest noch mehr erfahren? Hier geht's zur offiziellen Webseite dieses Unternehmens!

Transkript

Drei Ratschläge an Dein 14jähriges Ich!

Der erste Ratschlag ist: "Versuche, viel auszuprobieren!" Schaue in Praktika, dass du herausbekommst, was dir wirklich Spaß macht. Wenn man jung ist, weiß man das meistens noch nicht. Der zweite Ratschlag ist - bei den Themen, die dir wirklich Spaß machen, auch dran bleibst, dass du ehrgeizig bist, auch nie aufgibst auch wenn andere sagen, dass etwas kein Thema für dich oder die Zukunft ist - wenn du selbst daran glaubst - nutze die Chance und dann wirst du auf jeden Fall gut darin sein. Und der Dritte Punkt ist, dass Arbeiten generell auf jeden Fall nicht das Wichtigste ist auch, wenn jetzt ein "Monster-Gehalt" kommen würde es muss dir Spaß machen, es muss dir Freude bringen, und definitiv sollten Familie Gesellschaft, die Freunde und die Gesundheit immer Priorität eins sein - vor der Arbeit.

Was steht auf Deiner Visitenkarte?

Auf meiner Visitenkarte steht Alexander Suske Digital Campaign Management bei PAYBACK.

Was ist das coolste an Deinem Job?

Das Coolste an meinem Job ist, dass PAYBACK wirklich wächst gerade die Thematik, dass man digitaler werden muss - wir haben diese Plastikkarte mittlerweile wissen wir aber, dass die Leute - insbesondere die junge Generation lieber ihr Smartphone dabei hat. Und gerade dieser Werdegang von Offline hin zum Digitalen ist definitiv sehr herausfordernd, um diesen Markt wirklich zu erreichen aber gleichzeitig unheimlich spannend, weil du wirklich Möglichkeiten hast, die man bei keinem anderen Unternehmen hast, alleine schon aufgrund der Reichweite. Wenn man an 28 Millionen Kunden*innen denkt, so ist das schon eine große Menge, die man da hat und diese Leute dann für das Thema zu begeistern, das macht schon ordentlich Spaß!

Welche Einschränkungen bringt Dein Job mit sich?

Als passionierter Sportler würde ich sagen, dass für mich die Einschränkung der Bürojob ist. Ich bin zwar viel unterwegs und gebe mein Bestes, viel in Bewegung zu sein aber was mir natürlich fehlt - du bist nicht so oft draußen. Also ganz klar - jetzt im Sommer - wir haben zwar ein wunderschönes Gebäude mit viel Licht das kann auch einmal warm werden - aber man ist natürlich nicht draußen. Und die Natur fehlt mir dann schon teilweise muss ich sagen.

Worum geht es in Deinem Job?

PAYBACK ist das größte Bonuskundenprogramm in Deutschland. Wir haben mittlerweile über 28 Millionen Kunden*innen bei uns. Ich bin dort im Direct Marketing Bereich, genau genommen gibt es so eine kleine Insel, die heißt Digital Campaign Management. Im Digital Campaign Management kümmere ich mich persönlich einerseits um PAYBACK übergreifende Kampagnen, sprich beispielsweise Monatskampagnen, die wir generell über die Plattform streuen oder auch durch andere offline Maßnahmen. Dann bin ich dafür verantwortlich, dass dazu die Landing Pages erstellt werden sei es online, mobil und so weiter. Und natürlich auch diese Seiten zu bewerben, also eine Seite lebt dann von der Bewerbung. Bewerbung ist auch ein schönes Stichwort - bei der Bewerbung bin ich auch für andere Partner*innen also PAYBACK Verbundspartner*innen zuständig. Wenn diese ein Budget X haben - und auf der Plattform investieren wollen - ich hier der Ansprechpartner bin, wie man das am besten machen könnte. Sei es für eine Brandingkampagne, für eine Abverkaufskampagne - wie auch immer kommen diese dann auf mich zu und ich erstelle ihnen das optimale Angebot dafür. Ein weiterer Punkt, den ich bei mir habe, sind generell Sonderprojekte. Ein Sonderprojekt ist die Einführung eines großen Tools über die letzten Jahre mit diesem mittlerweile auch über 120 Mitarbeiter*innen arbeiten. Bei diesem Tool geht es natürlich darum, es einerseits einzuführen, zu schulen weiterzuentwickeln - und natürlich auch Testings durchzuführen.

Wie sieht Dein Werdegang aus?

Ich bin gebürtiger Münchener, hier groß geworden, aufgewachsen - das volle Programm kann man sagen - im wunderschönen Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg. Ich bin dann hier natürlich auch zur Schule gegangen, habe die Grundschule und das Gymnasium durchlaufen - und habe dann anschließend angefangen, zu studieren an der Ludwig-Maximilians-Universität habe ich das Diplomstudium VWL absolviert. Das Diplomstudium hatte den extrem guten Vorteil, dass man dort seine Schwerpunkte noch so legen konnte, wie man mochte. Schwerpunkte zu legen war auch mein Stichwort, ich habe neben meinem Studium immer in verschiedenen Bereichen gearbeitet, explizit bei SIEMENS. Dort habe ich zum Beispiel im Controlling gearbeitet, im Customer Service und im Marketing wo ich dann auch herausgefunden habe, dass Marketing das ist, was ich weiter machen möchte. Meine Diplomarbeit habe ich dann parallel bei der LBS Bayern geschrieben auch im Marketingbereich, über digitale Themen. Ich hatte dann meine erste Station nach meinem Abschluss bei CHECK24. Dort war ich mitverantwortlich für Kooperationen. Dort habe ich dann meine ersten wirklichen Touch Points aus der Realität bekommen zu Themen wie der Optimierung von Websiten wie kann ich über Google am besten meine Plattform bewerben und dergleichen. Und schlussendlich bin ich nun seit 2011 bei PAYBACK, zuerst war ich ein halbes Jahr als Freelancer dort und bin dann im Bereich Portalmanagement fest eingestiegen. Anschließend war ich im Online Consulting, also wirklich in der Beratungsrolle. Seit 2013 bin ich nun in meiner jetzigen Position im Direct Marketing und kümmere mich um das Digital Campaign Management.

Ginge es auch ohne Deinem Werdegang?

Generell könnte man meinen Job auch mit einer anderen Ausbildung machen. Ich glaube, dass es immer sehr, sehr schwer ist, das Studium immer eins zu eins auf den Job zu übertragen, weil ich auch merke, dass man sehr, sehr viel im Studium lernt was du dann aber wirklich brauchst ist immer eine ganz andere Sache. Ich habe zum Beispiel im Marketing schon Leute kennengelernt, die vorher in der Chemiebranche waren - und jetzt Marketing machen. Explizit - für meinen Job - braucht man vor allem Interesse für das Digitale. Ich habe beispielsweise eine Praktikantin aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich. Das ist jetzt auch nicht unbedingt das Digitalmarketing, aber sie interessiert sich einfach dafür - und ich denke, das Wichtigste, was man braucht, um seinen Job gut zu machen ist Interesse an dem Thema.

Mehr von PAYBACK GmbH